Mit 33 Jahren: DJ Arafat bei Motorradunfall gestorben!

Mit 33 Jahren DJ Arafat bei Motorradunfall gestorben

Der ivorische Politiker und Volkswirt Alassane Ouattara zeigte sich tief betroffen über den Tod des Künstlers und schrieb auf seinem Facebook-Account: "Mit großer Trauer habe ich vom Tod von DJ Arafat erfahren".

DJ Arafat hinterlässt vier Kinder. Am Montag ist der Sänger von der Elfenbeinküste mit 33 Jahren bei einem Motorradunfall ums Leben gekommen. DJ Arafat, der mit gebürtigem Namen Ange Didier Houon hieß und auch unter dem Künstlernamen Arafat Muana bekannt ist, galt als einer der prominentesten Musiker der Elfenbeinküste. Im Krankenhaus erlag er seinen Verletzungen.

DJ Arafat hatte sich dem "Coupé-Decalé" aus seiner westafrikanischen Heimat verschrieben. Seine Fans trauern indes auf den sozialen Netzwerken um ihr Idol. Der Musik- und Tanzstil mit Hip-Hop-Elementen und eingängigen Rhythmen wurde 2003 erfunden.

2016 und 2017 gewann er in deisem Genre auch entsprechende Musiktrophäen.

Related:

Comments

Latest news

Plácido Domingo: Belästigung? Der Opern-Star steht am Pranger
Dass sich der Spanier gegenüber Frauen aufdringlich verhalte, sei in der Opernwelt seit Jahrzehnten ein offenes Geheimnis. Mehrere Frauen werfen dem weltberühmten Opernsänger und Dirigenten Plácido Domingo sexuelle Belästigung vor.

Einkommen: Sind Sie schon reich oder gehören Sie noch zur Mittelschicht?
Umgekehrt ist es bei Menschen ohne Bildungs- und Berufsabschluss - selbst sie liegen bei der Selbsteinschätzung aber oft daneben. Mit 2839 Euro netto gehöre ein Single im Osten zu den Top zehn Prozent, in Westdeutschland hingegen zu den Top 20.

Bellamy war schon zwei Mal verlobt
Auf dem Hochzeitsbild zu sehen ist die 29-Jährige in einem weißen, schulterfreien Kleid aus Spitze mit Schleppe. Bellamy" und mehreren Herz-Emojis kommentierten der 41-Jährige und seine 12 Jahre jüngere Frau ihre Beiträge.

Brexit-Hardliner: Nigel Farage lästert über Queen Mum, Charles und Co
Bei der Europawahl Ende Mai wurde er mit seiner Brexit-Partei mit rund 32 Prozent der Stimmen aus dem Stand zur stärksten Kraft. Das berichtet die britische Zeitung "The Guardian" unter Berufung auf einen Mittschnitt eines Teils der Veranstaltung.

Bayern - Transfer-Wirbel ausblenden: Bayern bei Cottbus gefordert
Außerdem bietet der Pay-TV-Anbieter obendrein auch die anderen drei Partien an diesem Montag als Live-Übertragung an. Wollitz warnt deshalb: " Das erste Ziel muss es sein, dass wir nicht schon zur Halbzeit hoffnungslos zurückliegen".

Other news