Infos für Verbraucher: Verbände stellen Umfrage zu Nährwert-Logos vor

Bild zu Nutri-Score

Bundesagrarministerin Julia Klöckner will die Verbraucher entscheiden lassen, welche Nährwertkennzeichnung gewünscht ist.

Auch der Tiefkühlkost-Anbieter Bofrost, der für Bestellungen per Internet bereits den Nutri-Score der Produkte angibt, präsentierte Zahlen einer Befragung von rund 1000 Kunden. Das Ergebnis ist eindeutig: Die Befragten bewerten den Nutri-Score in fast allen Kategorien besser: 60 Prozent der Befragten empfanden die Klöckner-Kennzeichnung "verwirrend", 65 Prozent nannten sie "kompliziert".

Den Angaben zufolge sprachen sich in der Umfrage vor allem jene Bevölkerungsgruppen für den Nutri-Score aus, die besonders stark von Fehlernährung betroffen sind.

Kurz bevor die Forsa-Umfrage vorgestellt wurde, äußerte ein Sprecher des Ministeriums vorsorglich Kritik: "Es ist erstaunlich, wie Fakten verdreht und Haltungen leichtfertig nach Belieben angepasst werden", heißt es etwa in Bezug auf die Bezeichnung "Klöckner-Modell".

Auch die Fragen, welche Kennzeichnung Verbrauchern als Entscheidungshilfe nutzen würden und welche es erleichtert, Produkte miteinander zu vergleichen, gehen klar zugunsten des Nutri-Score aus. Als "schnell erfassbar" bewerteten 87 Prozent der Befragten das System. Das Waben-Modell hat keine Anordnung in Ampel-Farben, weswegen es schwierig fallen kann, die wichtigen Nährstoffe auf den ersten Blick zu erkennen. Das Ergebnis wird Ende September erwartet.

"Das neue Kennzeichnungssystem muss gerade für die besonders von Fehlernährung und Übergewicht betroffenen Bevölkerungsgruppen verständlich sein", sagte Berthold Koletzko, Vorsitzender der Ernährungskommission der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin. Diese umfasst neben dem Nutri-Score und dem "Wegweiser Ernährung" auch das in skandinavischen Ländern eingesetzte Schlüssellochzeichen, das einer reinen Positivkennzeichnung entspricht, sowie einen Entwurf der Lebensmittelwirtschaft mit farblich hervorgehobenen Kreisdiagrammen für die einzelnen Nährwerte. Negativ wirkt sich vor allem ein hoher Gehalt an Fett, Zucker oder Salz aus. Je günstiger sie ausfällt, desto mehr von fünf Flächen haben einen schwarzen Stern und sind blaugrün ausgefüllt.

Die Umfrage sollte Einschätzungen zu zwei Nährwert-Logos abfragen.

Bei dem in Frankreich entwickelten System erhält jedes Lebensmittel eine von fünf möglichen Farben - Rot, Gelb, Grün mit Zwischenstufen.

Die Verbraucherzentralen mahnten Transparenz bei den Untersuchungen des Ministeriums an. "Vor der Einführung die Verbraucher zu befragen, wie gut sie verschiedene Modelle der Kennzeichnung verstehen, ist sinnvoll, um die Akzeptanz zu fördern", sagte Anne Markwardt, Lebensmittel-Expertin beim Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv), der Deutschen Presse-Agentur.

Laut einer von fooodwatch veröffentlichten Zusammenfassung der Forsa-Ergebnisse wurden vom 5. bis 15. Juli 1003, nach einem systematischen Zufallsverfahren ausgewählte Bürgerinnen und Bürger ab 18 Jahren in Deutschland online befragt. Die FDP warnte dagegen, Systeme wie Nutri-Score führten teils zu absurden Verzehrempfehlungen.

In der Debatte wird der Ton auch schon schärfer. Richtig sei vielmehr, dass das Max-Rubner-Institut ein eigenes Kennzeichnungsmodell entwickelt habe "unabhängig von inhaltlichen Vorgaben unseres Ministeriums".

Related:

Comments

Latest news

"Easy Rider": Peter Fonda ist tot
Der Sohn von Hollywood-Star Henry Fonda (1905-1982) und jüngere Bruder von Schauspielerin Jane Fonda wurde 79 Jahre alt. Als Drehbuchautor erhielt Fonda eine Oscar-Nominierung, als Produzent des Kinohits wurde er plötzlich reich.

US-Strafzölle - China droht mit Gegenmassnahmen
Trump argumentiert seit längerem, die China-Zölle hätten zum Erfolg der US-Wirtschaft und zum Wachstum in den USA beigetragen. Es liefen Gespräche zwischen beiden Seiten, und China biete hier gute Dinge an.

Fritz von Thurn und Taxis gibt Kommentatoren-Comeback
Für das Bundesliga-Eröffnungsspiel am Freitag (20.30 Uhr/DAZN und ARD) in München bietet der Internetsender eine Tonauswahl an. Hier äußerten sich viele Fans freudig über das einmalige Kurz-Comeback und posteten zudem witzige Sprüche des Kommentators.

USA stoppen Freigabe von iranischem Tanker
Irans geistliches Oberhaupt Ayatollah Ali Khamenei bezeichnete die Festsetzung des Tankers durch Großbritannien als "Piraterie". Das wäre ein Verstoß gegen EU-Sanktionen, die gegen die Regierung von Präsident Baschar al-Assad verhängt wurden.

Hier tappt zum ersten Mal ein Goldschakal in eine Fotofalle in Thüringen
In Deutschland wurde erstmals im Jahr 1997 ein Tier in der Brandenburgischen Niederlausitz dokumentiert. Nationalparkleiter Manfred Großmann geht davon aus, dass das Tier auf der Durchreise war.

Other news