US-Strafzölle - China droht mit Gegenmassnahmen

US-Strafzölle - China droht mit Gegenmassnahmen

Der Handelskrieg belastet die Konjunktur der USA und Chinas immer stärker.

Trump argumentiert seit längerem, die China-Zölle hätten zum Erfolg der US-Wirtschaft und zum Wachstum in den USA beigetragen. Damit sei der richtige Weg zur Beilegung der Handelsstreits verlassen worden. "Ich denke, dass wir eine sehr gute Diskussion mit China führen".

Zugleich sagte Trump, falls China Gegenmaßnahmen auf den Weg bringen sollte, könnten auch die USA eine noch härtere Gangart einschlagen. Gleichzeitig stellte Peking aber noch eine gütliche Einigung in Aussicht.

Trump sagte, er rechne nicht mit Vergeltungsmaßnahmen Chinas. Anfang August hatte die US-Regierung neuen Strafzölle von 10 Prozent auf chinesische Importe im Wert von rund 300 Milliarden US-Dollar angekündigt.

Trump stört sich am riesigen Defizit seines Landes im Handel mit der Volksrepublik und wirft der Regierung in Peking vor, sich nicht an Zusagen zu halten.

Die amerikanische Regierung verschob allerdings am Dienstag die neuen Strafzölle auf zahlreiche Konsumgüter - darunter etwa Smartphones, Laptops und Spielzeug - überraschend bis zum 15. Dezember. Diese sollten ursprünglich von September an in Kraft treten. Es liefen Gespräche zwischen beiden Seiten, und China biete hier gute Dinge an. Damit waren die US-Titel weiter als sicherer Hafen gefragt.

Related:

Comments

Latest news

Israel - US-Abgeordnete Tlaib und Omar dürfen nicht einreisen
Es wäre ein Zeichen großer Schwäche, wenn Israel die beiden Kongressabgeordneten einreisen ließe, schrieb Trump zuvor auf Twitter. Ein erster Antrag Tlaibs und der ebenfalls muslimischen demokratischen Abgeordneten Ilhan Omar war gestern abgelehnt worden.

USA stoppen Freigabe von iranischem Tanker
Irans geistliches Oberhaupt Ayatollah Ali Khamenei bezeichnete die Festsetzung des Tankers durch Großbritannien als "Piraterie". Das wäre ein Verstoß gegen EU-Sanktionen, die gegen die Regierung von Präsident Baschar al-Assad verhängt wurden.

Hier tappt zum ersten Mal ein Goldschakal in eine Fotofalle in Thüringen
In Deutschland wurde erstmals im Jahr 1997 ein Tier in der Brandenburgischen Niederlausitz dokumentiert. Nationalparkleiter Manfred Großmann geht davon aus, dass das Tier auf der Durchreise war.

Online-Petition: Trump Tower bald auf der Obama Avenue?
Das wäre eine deutliche Provokation und eine Schmach für den amtierenden US-Präsidenten Donald Trump . Sollte der Antrag Erfolg haben, würde sich die Anschrift des Trump Towers ändern in "Barack H.

Ingo Kantorek: "Köln 50667"-Star bei Autounfall verunglückt"
Seit Beginn der Sendung vor sieben Jahren gehört Ingo Kantorek zur festen Besetzung der TV-Seifenoper, er mimt Alex Kowalski. Der Fahrer des geparkten Lkw, der zum Unfallzeitpunkt in seiner Kabine schlief, erlitt demnach leichte Verletzungen.

Other news