Disney+: Streamingdienst startet in diesen Ländern

Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte - Golem.de

Im November wird Disney+ gleich in fünf Ländern gelauncht. Große Märkte lässt man allerdings noch aus. Eine schwer zu schluckende Pille, immerhin wird Disney+ als Auslieferungskanal für sämtliche Marken im Portfolio von Micky Maus dienen - und da sind etwa mit "Star Wars" oder dem "Marvel Cinematic Universe" einige der derzeit beliebtesten Unterhaltungs-Marken überhaupt dabei.

Schon vor längerem hat Disney den US-Starttermin für seinen neuen Streamingdienst Disney+ auf den 12. November gelegt. Am selben Tag wird das Angebot auch in Kanada und in den Niederlanden online gehen. So wird Disney+ hier mit 6,99 Euro pro Monat oder 69,99 Euro im Jahr zu Buche schlagen.

Spannend für uns in Europa: In den Niederlanden soll Disney+ im Monat 6,99 Euro bzw. Neben den monatlichen Abos wird es auch die Möglichkeit geben, das Disney-Angebot jährlich zu bezahlen. In Australien sind es 8,99 Australian Dollar (AUD) beziehungsweise 89,99 für ein Jahresbo, in Neuseeland sind 9,99 New Zealand Dollar (NZD) fällig, bei einem Jahresabo-Preis von 99,99. Deutschland wurde in der aktuellen Mitteilung nicht genannt; einer früheren Meldung zufolge soll der Start hierzulande im März 2020 erfolgen. Zudem bietet Disney ein Bundle aus Disney+, Hulu und dem Sport-Streaming-Paket ESPN+ für 12,99 US-Dollar (laut Variety 28 Prozent als der Einzelpreis). Zudem hat die Direct-to-Consumer and International Group von Disney verkündet, dass man weltweit Abkommen mit Apple, Google, Microsoft, Roku und Sony getroffen habe, die App des Anbieters weltweit in den AppStores der jeweiligen Plattformen anzubieten.

Related:

Comments

Latest news

Richard Gere: Salvini ist "Baby Trump"
Dennoch würde er ihn gerne persönlich treffen. "Ich bin sicher, er ist nicht so, wie er sich in der Öffentlichkeit gibt". Am Sonntag war die Lage auf dem Schiff nach zweieinhalb Wochen auf See kurzzeitig eskaliert.

Musik - Wacken - Wacken-Festival will mit neuem Partner wachsen - Kultur
Wie der Veranstalter in einer offiziellen Pressemitteilung verkündet, steigt ein amerikanischer Investor in das Mega-Festival ein. "Wir sind kein Volksfest" erklärte Wacken Gründer Holger Hübner noch vor zwei Wochen im MOPO-Interview .

DFB-Pokal Auslosung: Eintracht auf St.Pauli
Zu einem interessanten Duell - wenn auch auf Zweitliga-Niveau - kommt es beim Heimspiel des Hamburger SV gegen den VfB Stuttgart. Das Westderby zwischen Borussia Dortmund und Borussia Mönchengladbach steht im Mittelpunkt der zweiten Runde im DFB-Pokal.

Xiaomi stellt E-Mofa für 256 Euro vor
Hinter dem Rahmendreieck wurde ein herausnehmbarer Akku eingepasst, der für eine Reichweite von 75 km gut sein soll. Dass der chinesische Technologiekonzern Xiaomi nicht nur Smartphones baut, ist mittlerweile hinlänglich bekannt.

Grünes Licht für Übergangsregierung im Sudan
Ihm werden verschiedene Verbrechen zur Last gelegt, für die er sich von Montag an in einem Gerichtsverfahren verantworten soll. Massgeblichen Anteil an den Verhandlungen hatten auch das Nachbarland Äthiopien und die Afrikanische Union (AU).

Other news