Musik - Wacken - Wacken-Festival will mit neuem Partner wachsen - Kultur

Festivalteilnehmerin des WOA feiern vor den Bühnen

"Wir sind kein Volksfest" erklärte Wacken Gründer Holger Hübner noch vor zwei Wochen im MOPO-Interview.

Wie der Veranstalter in einer offiziellen Pressemitteilung verkündet, steigt ein amerikanischer Investor in das Mega-Festival ein.

Seit 1990 gibt es das Kult-Festival im Schleswig-Hosteinischen Dorf Wacken.

Besucher des Wacken Open Air strömen durch die Eingänge des Festivals auf das Veranstaltungsgelände.

Immer wieder werden Stimmen laut, die dem Festival Kommerz nachsagen.

Wie der Website des Bundeskartellamts zu entnehmen ist, plant Providence Equity Partners den mittelbaren Kontroll-Erwerb an der ICS GmbH International Concert Service (nicht zu verwechseln mit der ICS Festival Service GmbH). Dafür geht ICS nach eigenen Angaben eine Partnerschaft mit der US-Gesellschaft Superstruct Entertainment ein.

"Der Beitritt zum Superstruct-Netzwerk ist eine großartige Nachricht für unser Team und unsere Fans", zitiert die "Bild" die ICS-Gründer Holger Hübner und Thomas Jensen. Durch den neuen Partner könne ICS nun von einem größeren Netzwerk profitieren.

Auch die Professionalität soll durch den Einstieg gesteigert werden. Das wird uns helfen, weiter zu wachsen und das, was wir tun, noch professioneller zu machen. "Unser Ziel bleibt es weiterhin, die Heavy-Metal-Fans auf der ganzen Welt zu begeistern und Menschen mit unseren Live-Aktivitäten glücklich zu machen", werden die Gründer weiter von der Zeitung zitiert.

Related:

Comments

Latest news

Geschichte - Orban und Merkel bei Festakt zur Massenflucht
Ungarn gehört zu den EU-Ländern, die gerade in der Migrationsfrage ihre nationale Interessen bisher unnachgiebig verteidigen. Bundeskanzlerin Merkel hat den Ungarn für die Unterstützung bei der Öffnung der Grenzen 1989 gedankt.

Seenotrettung im Mittelmeer - Merkel für neue Mission
Bundeskanzlerin Angela Merkel plädiert für eine Wiederaufnahme der staatlich organisierten Seenotrettung von Migranten im Mittelmeer.

Mehrere Orte evakuiert: Waldbrände wüten auf Gran Canaria
Das Feuer im bergigen Zentrum der spanischen Ferieninsel hat seit Samstag fast 1500 Hektar Land zerstört. Ausser dem Aussichtspunkt wurde unter anderem ein nahe gelegenes Luxushotel sicherheitshalber evakuiert.

Weil er zu lange warten musste:Mann erschießt Bedienung in Pizzeria
Zeugen sagten den Ermittlern, der Kunde sei ziemlich verärgert gewesen, weil die Bestellung zu lange dauerte, berichtet AFP. Der mutmassliche Täter floh. "Uns ist das noch nie passiert und wir holen uns dort öfter mal was zu essen".

HORROR BEI HOCHZEIT: Mindestens 63 Tote nach Anschlag in Kabul
Bilder aus der Hochzeitshalle zeigten blutbefleckte weisse Stühle und viele zwischen oder noch auf ihnen liegende leblose Körper. Ein Augenzeuge sagte der Nachrichtenagentur AFP, er habe sich zum Zeitpunkt der Explosion im Bereich für die Frauen aufgehalten.

Other news