Millionenschwerer "The Rock": Dwayne Johnson ist bestbezahlter Schauspieler der Welt

Forbes-Liste Dwayne „The Rock“ Johnson ist bestbezahlter Schauspieler

Höhenflug für Dwayne "The Rock" Johnson (47, "Skyscraper"): Wenige Tage nach seiner Traumhochzeit mit Lauren Hashian (34) ist der Schauspieler von dem US-Wirtschaftsmagazin "Forbes" als bestbezahlter Schauspieler 2019 ermittelt worden. Der Actionstar schlägt darin sogar die Kollegen aus den erfolgreichen Filmen um die Marvel-Superhelden.

Chris Hemsworth als Thor: Der australische Schauspieler hat in einem Jahr rund 76,4 MillIonen Dollar verdient. Der aus den "Fast & Furious"-Filmen bekannte Actiondarsteller kassierte innerhalb eines Jahres 89,4 Millionen Dollar, das sind umgerechnet rund 81 Millionen Euro, wie "Forbes" berichtet". In den beiden folgenden Jahren stand er jeweils auf Platz zwei. Auch die anderen Marvel-Mimen können sich nicht beklagen: Robert Downey Jr., Bradley Cooper, Chris Evans und Paul Rudd finden sich unter den Top 10 der Hollywood-Einkommen. Johnson war ursprünglich Wrestler und hatte sich dann mehr und mehr auf schauspielerische Rollen in Actionfilmen verlagert - offenbar ein guter Karriereschritt.

Unser Interview mit Action-Star Dwayne Johnson in voller Länge. Es zählen auch alle anderen Einnahmen - und da zahlt es sich für Dwayne Johnson dick aus, dass der Mann auch noch Klamotten, Schuhe, Fitness-Kopfhörer sowie Tequila verkauft (und auf Instagram regelmäßig bewirbt, abwechselnd zu seinen Motivationsvideos und süßen Videos mit seiner Tochter).

Related:

Comments

Latest news

Siebte Ehe zerrüttet: Talkshow-Ikone Larry King lässt sich scheiden
Ende 2017 erzählte eine Quelle gegenüber PageSix , dass Larry King sich " seit einem Jahrzehnt elend " fühlt. Aus ihrer Ehe gingen zwei gemeinsame Söhne, der 19-jährige Cannon und der 20-jährige Chance , hervor.

Politik Putin offen für Rückkehr zu G8: "Erwarten Partner als Gäste"
Nach der Annexion der Krim 2014 hatten die anderen Mitglieder der Runde die Einladung Putins zum G8-Gipfel nach Sotschi abgelehnt. Macron hatte Selenskyj bei einem Telefonat Anfang August zugesichert, sich für ein solches Treffen einzusetzen.

Dänischer "Bettenkönig" Lars Larsen ist tot
Im Juni 2019 hatte Lars Larsen den Vorstandsvorsitz der Aktiengesellschaft an ihn übergeben. Geburtstag erlebte Lars Larsen am 6.

Elton John verteidigt Prinz Harry und Herzogin Meghan
Doch seitdem wird immer wieder gemunkelt, dass sich Harrys Verhältnis zu Prinz William (37) und Herzogin Kate (37) abgekühlt habe. Prinzessin Diana war 1997 nach einer Verfolgungsjagd mit Paparazzi in Paris bei einem Autounfall tödlich verunglückt.

"Sehr überzeugende Argumente": Apple-Chef besorgt über Wettbewerbsnachteil durch US-Zölle
Cook habe gemeint, dass Samsung Apples größter Konkurrent sei und dass Samsung keine Zölle zahle, da es in Südkorea ansässig sei. US-Präsident Donald Trump hat angedeutet, dass der Wettbewerb zwischen Apple und Samsung Electronics nicht fair sei.

Other news