Ante Rebic nach Lustlos-Auftritt unter Druck: Adi Hütter stellt Ultimatum

Eric Maxim Choupo Moting von Paris Saint Germain und Anthony Goncalves von Racing Straßburg in Aktion

"Ich wollte ihn erlösen", sagte Hütter. "Wenn er hier bleiben möchte, will ich, dass er dies auch zeigt".

Besonders in der Kritik stand Stürmer Ante Rebic, der nach seinem Lustlos-Auftritt in der ersten Halbzeit zur Pause ausgewechselt wurde. "Wenn nicht, müssen wir eine Lösung suchen", sagte Hütter am Donnerstagabend. Angesichts der starken Quoten, die die Übertragungen der Spiele von Eintracht Frankfurt dem Sender regelmäßig bescheren, ist es aber nicht weiter verwunderlich, dass die Mediengruppe Deutschland nun auch bei den beiden Playoff-Spielen zugeschlagen hat.

Nach dem 0:1 in Straßburg muss die Eintracht um den Einzug in die Gruppenphase der Europa League bangen. "Wir waren gut vorbereitet, konnten es aber nicht umsetzen. Das habe ich heute nicht gesehen", kritisierte Hütter den Vize-Weltmeister aus Kroatien und kündigte an: "Wir werden uns mit ihm zusammensetzen und Klartext sprechen". "In der ersten Halbzeit haben nicht alle voll mitgearbeitet und wir wissen, dass wir dann keine Chance haben", kritisierte Torhüter Kevin Trapp, ohne den Namen des Kroaten zu nennen. Rebic ist immer noch in Frankfurt, was an ihm nagt. Am Sonntag trifft die Eintracht auf seinen früheren Verein RB Leipzig. Denn die Transferperiode endet am 2. September. Die Defensive um Oldie Makoto Hasebe und Publikumsliebling Martin Hinteregger präsentiert sich längst nicht so souverän wie in der Vorsaison, und im Sturm herrscht nach den Abgängen von Luka Jovic (Real Madrid) und Sébastien Haller (West Ham United) Torflaute.

Trotz der aufgetretenen Schwierigkeiten will Eintracht Frankfurt an einer Verpflichtung des niederländischen Stürmers Bas Dost von Sporting Lissabon festhalten. "Es ist weiterhin unsere Wunschvorstellung, und die werden wir weiter verfolgen", stellte Frankfurts Sportdirektor Bruno Hübner klar.

Die sollte eigentlich Bas Dost beheben, doch der von den Hessen bereits Ende der vergangenen Woche avisierte Transfer des 30 Jahre alten Niederländers von Sporting Lissabon zieht sich wie Kaugummi in die Länge. Das Management des Profis wies diesen Vorwurf zurück. "Es liegt nicht nur an ihm", sagte Hübner. Und der Spieler will unbedingt zu uns. Wir können jetzt nicht anfangen und sagen 'wir sind keine Mannschaft'.

Dennoch sieht sich der Bundesligist gut gerüstet für das Playoff-Hinspiel im Elsass, wo es am Donnerstag in erster Linie um eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel sieben Tage später in Frankfurt geht. Der Gegentreffer von Lucien Zohi (33. Minute) schmerzte enorm, dazu wurde ein Handelfmeter trotz wilder Proteste nicht gegeben. "Wenn wir an die zweite Halbzeit anknüpfen, können wir es noch biegen", sagte Manager Fredi Bobic.

Related:

Comments

Latest news

So schlimm steht es um das "Titanic"-Wrack"
Und laut dem " Titanic "-Experten Parks Stephenson sei der Anblick regelrecht "schockierend" gewesen". Die neuen Aufnahmen werden in einem Dokumentarfilm genutzt werden, wie Atlantic Productions erklärte.

Mastercard: Datenleck wird zum Fall für die Aufsichtsbehörden
Mastercard betont noch einmal, dass das eigentliche Mastercard-Zahlungsnetzwerk nicht betroffen sein soll von dem Problem. Die geleakte Liste enthielt Name, Wohnort und E-Mail-Adressen der Nutzer, aber keine vollständigen Kreditkartennummern.

Longlist zum Deutschen Buchpreis - So bunt und jung wie selten zuvor
Im nächsten Schritt wählen die Juroren aus den Titeln der Longlist sechs Romane für die Shortlist aus, die am 17. Mehr als 200 Titel hatten die Verlage eingereicht, alle erscheinen zwischen Oktober 2018 und September 2019.

Millionenschwerer "The Rock": Dwayne Johnson ist bestbezahlter Schauspieler der Welt
Chris Hemsworth als Thor: Der australische Schauspieler hat in einem Jahr rund 76,4 MillIonen Dollar verdient. Der Actionstar schlägt darin sogar die Kollegen aus den erfolgreichen Filmen um die Marvel-Superhelden.

Quentin Tarantino wird zum ersten Mal Vater
Nur wenige Tage vor der Hochzeit hatte Tarantino die Dreharbeiten zu seinem aktuellen Film "Once Upon A Time". Das Paar hatte sich 2009 bei der Filmpremiere von "Inglourious Basterds" in Tel Aviv kennengelernt.

Other news