China: Sanktionen, wenn USA Waffen an Taiwan verkauft - Schlaglichter

So sieht ein F-16 Kampfjet aus

Der Acht-Milliarden-US-Dollar-Deal (ungefähr 7,2 Milliarden Euro) sei ein "Vertrauensvotum" für die Beziehungen zwischen den USA und Taiwan.

Die Volksrepublik China, die das unabhängige Taiwan als abtrünnige Provinz betrachtet, hat das Geschäft kritisiert und mit nicht näher genannten "Gegenmassnahmen" gedroht. Das US-Außenministerium hat das Geschäft mit dem ostasiatischen Inselstaat bereits genehmigt und US-Präsident Donald Trump hat den Kongress in Kenntnis gesetzt. China fordere die USA dazu auf, das "Ein-China-Prinzip" und die Regeln der drei chinesisch-amerikanischen gemeinsamen Kommuniqués einzuhalten, den geplanten Waffenverkauf an Taiwan sofort abzubrechen sowie zukünftige Waffenverkäufe und militärische Beziehungen mit Taiwan zu unterlassen. Er bezog sich dabei auch auf Militärübungen, die China unweit von Taiwan regelmäßig durchführt.

Die amerikanische Regierung hat grünes Licht für eines der bislang größten Rüstungsgeschäfte mit Taiwan gegeben.

Taiwan kann laut US-amerikanischen Medienberichten bei Lockheed Martin bis zu 66 F-16 Viper Kampfjets aus dem Block 70 beschaffen. Taiwan ließ den USA "aufrichtigen Dank" ausrichten. Die Vereinigten Staaten liefern seit Jahren Waffen dorthin. Nach den Drohungen schickten die USA ein Kriegsschiff in die Straße von Taiwan, um ihr "Engagement für einen freien und offenen Indischen und Pazifischen Ozean" zu zeigen.

Derzeit fliegt die Republic of China Air Force (ROCAF) 114 F-16A/B, 46 Mirage 2000, 25 F-5 Tiger II sowie 102 lokal produzierte AIDC F-CK-1 Kampfflugzeuge. Der Waffendeal zwischen Washington und Taipei dürfte die durch den aktuellen Handelskrieg ohnehin angespannten Beziehungen zwischen den größten Volkswirtschaften USA und China weiter verschlechtern.

Die US-Behörde für Verteidigungszusammenarbeit, die US-Rüstungslieferungen ans Ausland überwacht, erklärte, mit dem Waffengeschäft werde das "grundlegende militärische Gleichgewicht" in der Region nicht verändert. Die F-16-Kampfflugzeuge würden es Taiwan erlauben, seinen Luftraum zu sichern, zur regionalen Sicherheit beizutragen und mit den USA "interoperabel" zu sein. Der Inselstaat verfügt bereits über eine F-16-Flotte, die 1992 gekauft und seitdem mehrfach modernisiert wurde. Viele Nachbarn Chinas sehen die militärische Aufrüstung Pekings mit grosser Sorge.

Related:

Comments

Latest news

Guide to Blackjack
The game is always played on a semi-circle table with the dealer on the inside and a maximum of 7 players surrounding. Players can say ‘hit me’ to dealt additional cards that will increase their hand value if they wish.

Biggest slot jackpot wins in 2019
This kind of win is actually a regular feature on this fantastic game - you will see when you check out the leader board scores. That is exactly what one spin on the mega jackpot of the aptly named Mega Moolah got for one player - 13 million to be exact.

Schäfer-Gümbel will mit Vermögensteuer Staatseinnahmen in Milliardenhöhe schaffen
Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Ein Konzept zur Vermögenssteuer hat der kommissarische SPD-Chef Schäfer-Gümbel bereits erarbeitet. Die SPD will zwischen Reichen und Superreichen unterscheiden und erwägt laut ihrem Interimschef einen Stufentarif.

Douglas schließt 70 Filialen: Läden in Deutschland betroffen - Wirtschaft
Douglas habe das Filialnetz in den vergangenen Monaten einer umfassenden Analyse unterzogen, sagte die Sprecherin in Deutschland. Die deutsche Parfümeriekette Douglas will sich bis Ende 2020 von rund 70 ihrer europaweit 2400 Filialen trennen.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news