Erneut erwischt: Achtjähriger Auto-Raser baut Unfall auf Autobahn

Achtjähriger in Soest auf der Autobahn von der Polizei gestoppt

So steht in der Mitteilung der Polizei Dortmund: "Eine gewisse Affinität des Achtjährigen für Autos lässt sich mit Sicherheit nicht leugnen".

Gegen Mitternacht hatte sich der Junge den Schlüssel geschnappt und war über die A 44 in Richtung Dortmund gefahren. Trotz der laufenden Fahndung schaffte es der Achtjährige wieder auf die Autobahn.

Der Junge selbst behauptete, diesmal mit bis zu 180 km/h unterwegs gewesen zu sein. Außerdem sei er geblitzt worden. Dies sei offenbar nicht ernst genommen worden. Die Stadt Dortmund sei aber bereits gebeten worden, zumindest die Aufnahmen aus den Blitzern im Stadtgebiet aus der vergangenen Nacht dahingehend auszuwerten.

Der Junge war erst am 21. August wegen einer ähnlichen Aktion aufgefallen.

Das Foto der Polizei zeigt einen VW Golf, der in einen Lastwagen gefahren ist. Er gab an, sich bei 140 Stundenkilometern auf der Autobahn nicht mehr wohlgefühlt zu haben, fuhr deshalb auf den Parkplatz und stellte den Wagen mit eingeschaltetem Warnblinklicht ab.

Ab einem bestimmten Moment wurde ihm anscheinend aber doch etwas bange, sodass er auf einen Autobahnparkplatz fuhr, wo ihn seine Mutter nach Polizeiangaben später fand. Zusätzlich sicherte er den Standplatz des Golfs mit einem Warndreieck. "Ich wollte nur ein bisschen Auto fahren", habe der Junge der Polizei erklärt. Eine Anzeige gibt es auch für die Mutter, weil sie es zuließ, dass der Junge sich den Wagen schnappen konnte.

Laut der Mutter würde ihr Kind regelmäßig Kart und Autoscooter fahren und habe auch auf einem Privatgelände schon mal ein Auto gesteuert. Das habe die Mutter gesagt.

Ein mutiger Volksschüler wagte sich heimlich hinters Steuer des Familienautos und düste mit 140km/h über die Autobahn in der Kreisstadt Soest (Nordrhein-Westfalen) - zu seinem Glück mit Happy End.

Als die Polizei am frühen Freitagmorgen an der Autobahn-Raststätte Lichtendorf bei Schwerte ankam, fand sie ein Auto vor, das an der Vorderseite stark beschädigt war.

Related:

Comments

Latest news

Berlin und Paris uneinig: Bundesregierung gegen Blockade wegen Amazonas-Bränden
Wichtig sei, "die konkreten Maßnahmen zum Regenwaldschutz" weiterzuentwickeln, sagte Müller den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Berlin Entwicklungsminister Gerd Müller warnt angesichts der Waldbrände im Amazonasgebiet vor einer politischen Überreaktion.

Douglas schließt 70 Filialen: Läden in Deutschland betroffen - Wirtschaft
Douglas habe das Filialnetz in den vergangenen Monaten einer umfassenden Analyse unterzogen, sagte die Sprecherin in Deutschland. Die deutsche Parfümeriekette Douglas will sich bis Ende 2020 von rund 70 ihrer europaweit 2400 Filialen trennen.

China kündigt im Handelsstreit mit den USA Strafzölle an
Das für Zollfragen zuständige Büro des chinesischen Staatsrats erklärte weiter, die neuen Zölle sollten in zwei Stufen am 1. Diese Gespräche waren ursprünglich für Anfang September geplant gewesen, Kudlow nannte jedoch keinen Zeitraum.

Royale Flugscham?:Elton John springt Harry und Meghan bei
Zuletzt hatten sich auch Elton John und Ellen DeGeneres nach der Kritik an Meghan und Harry für das Herzogspaar eingesetzt. Prinzessin Diana war 1997 nach einer Verfolgungsjagd mit Paparazzi in Paris bei einem Autounfall tödlich verunglückt.

Fütterung während Debatte:Parlamentssprecher springt als Babysitter ein
Nach seinem Vaterschaftsurlaub hatte Coffey seinen Nachwuchs zum ersten Mal mit an seinen Arbeitsplatz gebracht. Trevor Mallard, Vorsitzender des neuseeländischen Parlaments, nahm das Baby auf den Schoß.

Other news