Nach über 40 Jahren! Aus für beliebte ZDF-Serie ist besiegelt

Nach 41 Jahren ist Schluss!

Das ZDF hat das Ende der Produktion der Krimi-Serie "SOKO München" offiziell mitgeteilt.

Doch keine Angst: Noch kannst du die letzten neuen Folgen von "Soko München" schauen. Und danach? Da hat sich der Sender ein neues Konzept ausgedacht.

Den Sendeplatz am Montag um 18 Uhr sollen sich ab 2021 zwei andere "SOKOs" teilen. "Zur Modernisierung des Programmangebots gehört die Entwicklung von Neuem, aber auch der Abschied von liebgewonnenen Formaten".

Daniela Katzenberger ganz offen: "Es ist nun traurige Gewissheit!" Die Münchner, Soko' ist ein Stück deutscher Fernsehgeschichte, für das wir allen Beteiligten sehr dankbar sind: "dem Team der Ufa Fiction, den vielen Schauspielerinnen und Schauspielern, von Werner Kreindl über Wilfried Klaus bis hin zu Gerd Silberbauer, und allen Mitwirkenden an der erfolgreichen ZDF-Serie", schreibt ZDF-Programmdirektor Norbert Himmler in der Mitteilung.

Bitter ist die Entscheidung vor allem für die Produktionsfirma UFA Fiction, die mit der Einstellung der "SOKO München" einen Großauftrag verliert. Am 2. Januar 1978 wurde im ZDF die erste Folge der Krimiserie unter dem Titel "SOKO 5113" ausgestrahlt, die Umbenennung erfolgte erst 2016. Seitdem gibt es bereits 44 Staffeln der Erfolgsserie.

Sie zählt damit zu den am längsten laufenden Serien Deutschlands. Ermittelt wird längst nicht nur in Bayern, sondern in Wismar, Stuttgart, Köln, Wien, Leipzig, jüngst auch in Hamburg und Potsdam. Seit 2018 gibt es ZDF-"SOKO"-Ermittler auch in Potsdam und Hamburg".

Übrigens: Wenn du dich fragst, was die Zahlen 5113 im früheren Serientitel bedeuten: Das war die Durchwahl am Telefon des Soko-Chefs.

Related:

Comments

Latest news

Erneut erwischt: Achtjähriger Auto-Raser baut Unfall auf Autobahn
Gegen Mitternacht hatte sich der Junge den Schlüssel geschnappt und war über die A 44 in Richtung Dortmund gefahren. Eine Anzeige gibt es auch für die Mutter, weil sie es zuließ, dass der Junge sich den Wagen schnappen konnte.

Schäfer-Gümbel will mit Vermögensteuer Staatseinnahmen in Milliardenhöhe schaffen
Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Ein Konzept zur Vermögenssteuer hat der kommissarische SPD-Chef Schäfer-Gümbel bereits erarbeitet. Die SPD will zwischen Reichen und Superreichen unterscheiden und erwägt laut ihrem Interimschef einen Stufentarif.

Ante Rebic nach Lustlos-Auftritt unter Druck: Adi Hütter stellt Ultimatum
"Ich wollte ihn erlösen", sagte Hütter . "Wenn er hier bleiben möchte, will ich, dass er dies auch zeigt". Das Management des Profis wies diesen Vorwurf zurück. "Es liegt nicht nur an ihm", sagte Hübner.

Royale Flugscham?:Elton John springt Harry und Meghan bei
Zuletzt hatten sich auch Elton John und Ellen DeGeneres nach der Kritik an Meghan und Harry für das Herzogspaar eingesetzt. Prinzessin Diana war 1997 nach einer Verfolgungsjagd mit Paparazzi in Paris bei einem Autounfall tödlich verunglückt.

Frühere Trump-Sprecherin arbeitet künftig für Fox News
Fox News berichtet überwiegend freundlich über den Präsidenten und wird von Trump nach eigenen Aussagen regelmäßig gesehen. Damit ergänzt Sanders die Liste von Personen, die zwischen Fox News und dem Weißen Haus oder einem Ministerium wechseln.

Other news