Deutschland - Miserable Zustimmungswerte: Kramp-Karrenbauer unverdrossen

CDU-Chefin Annegret Kramp-KarrenbauerMehr

Aber die CDU-Chefin wich noch einmal aus. Das betonte Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer im ARD-Sommerinterview.

Man müsse sich innerhalb der Regierung auf Maßnahmen einigen, die auch wirken. Darüber hinaus kritisierte Kramp-Karrenbauer ein sogenanntes "Öko-Dumping" bei besonders günstigen Flugpreisen. Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) hatte angekündigt, sie wolle den Einbau von Ölheizungen von 2030 an komplett verbieten.

Von der Schwarzen Null will Kramp-Karrenbauer für den Klimaschutz aber nicht abrücken - trotz geschätzter Milliardenkosten, die die von der Großen Koalition anvisierten Klimamaßnahmen mit sich bringen könnten. Es gehe um Ermutigung, "in diesem Geist will ich Klimaschutz mit den Bürgern gestalten", sagte Kramp-Karrenbauer. Möglicherweise könne "kreativ" privates Vermögen stärker für den Klimaschutz aktiviert werden, etwa durch Anleihen oder eine Stiftung. In beiden Bundesländern fuhr die CDU bei den Landtagswahlen Anfang des Monats Verluste ein. Bei den Wahlen in Brandenburg - aber auch in Sachsen - habe die AfD zum Beispiel in den Braunkohlerevieren stark abgeschnitten. Von rechts erhebt die AfD Anspruch auf das bürgerliche Lager. "Wir dürfen uns der AfD nicht anbiedern", unterstrich sie. Diese sollten durch konkrete Politik zurückgewonnen werden.

Die CDU-Chefin bekräftigte ihr Nein zu einer Zusammenarbeit mit der AfD. "Die Menschen sehen, was sie verlieren, können aber noch nicht greifen, was kommen soll", führte Kramp-Karrenbauer aus.

Merkel-Nachfolgerin im doppelten Sinne?

Darüber spricht Tina Hassel mit CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer am Sonntag, 8. September 2019, im ARD-Sommerinterview im "Bericht aus Berlin", um 18:30 Uhr im Ersten.

Seit Dezember steht sie an der CDU-Spitze und soll ihrer Partei zu alter Stärke verhelfen.

Related:

Comments

Latest news

Mexikanischer Maler - Francisco Toledo gestorben
Staatspräsident Andrés Manuel López Obrador würdigte ihn als "großen Maler sowie herausragenden Kulturförderer". Zu der Schenkung gehörten demnach zwei Häuser und eine Bibliothek mit Bildern, Videos und Tonbandaufnahmen.

Nach Massaker in Walmart-Filiale: US-Apothekenketten verbieten das Tragen von Schusswaffen
Demnach würden sich Kunden anderen Händlern zuwenden, "die die amerikanischen Grundrechte stärker unterstützen". Missverständnisse könnten dabei leicht zu "tragischen Ergebnissen" führen, hieß es weiter.

Paypal baut Geschäft mit Ratenzahlungen aus - Verbraucher
Das Unternehmen wird Paypal Ratenzahlung in den kommenden Monaten schrittweise für seine 23 Millionen Kunden einführen. Voraussetzung dafür, ist ein deutsches PayPal-Konto, in dem ein Bankkonto als Zahlungsmethode hinterlegt ist.

Britisches Parlament wird bereits heute in Zwangspause geschickt
Der Gesetzentwurf hatte am Mittwoch gegen den Willen von Premierminister Boris Johnson alle drei Lesungen im Unterhaus passiert. Kritiker hielten dem konservativen Regierungschef vor, das Parlament aushebeln zu wollen und so die Demokratie zu untergraben.

Prinzessin Charlotte geht zur Schule
Bei Prinzessin Charlottes großem Tag sah das anders aus: Für ihren ersten Schultag bekam sie Unterstützung von ihrer Familie . An Charlottes erstem Schultag hingegen waren sowohl William (37) als auch Kate (37) sowie Bruder George mit von der Partie.

Other news