Happy Birthday, Prinz Harry! - Panorama

Eine Gratulation für Prinz Harry. /PA

"Sie saßen an einem Tisch mit einer Privatsekretärin, wie ich annehme". Denn Meghan und Harry, die 2018 geheiratet haben und im Mai Eltern von Baby Archie Harrison geworden sind, hangelten sich zuletzt von einem Skandälchen zum nächsten.

Harry und Meghan haben sich von dem Herzog und der Herzogin von Cambridge abgekapselt und eine neue Stiftung gegründet, um eigene Wohltätigkeitsprojekte voranzutreiben. Dazu gab es für Harry Bier, während Meghan bei Wasser blieb.

Die Taufe im kleinen Kreis sei ein Traditionsbruch gewesen, schrieb der "Daily Mirror".

"Harry und Meghan wollen keine Privatsphäre, sie wollen ein privates Leben in der Öffentlichkeit - niemand hat ein Recht darauf", kritisierte die Zeitung "The Times".

"Ich akzeptiere, dass es sich um eine private Zeremonie in einer privaten Kapelle handelt, aber die verstorbene Prinzessin Diana hätte gewollt, dass Prinz Harry näher bei den Leuten ist", sagte der Royal-Fan Jon Loughrey. So gerieten die "High-Flyers" in die Kritik, weil sie im Privatjet in den Urlaub gereist sind - vier Flüge in elf Tagen, wo führt das hin? Das Blatt bezeichnete Archies Taufe als "düstere kleine Versammlung von Prominenten" und eine "PR-Katastrophe". Genug Gründe für die Queen, Meghan zu einem Tabuthema zu machen. Zwei Stunden soll die kleine Familie in der Kneipe verbracht haben - während dieser Zeit habe sich Klein-Archie mucksmäuschenstill verhalten, während sein Papa und seine Mama bei einem Sonntagsbraten ein Cricket- oder Rugby-Match anschauten.

Auch für die hohen Sanierungskosten des alten Gebäudes steht das Paar in der Kritik. Immerhin setzen sich die beiden prominent für den Umwelt- und Klimaschutz ein. Prinz William und seine Kate punkten dagegen in den britischen Medien, weil sie Linienflüge nutzen und dadurch weniger das Klima schädigen. Und seit einiger Zeit wird sogar schon darüber spekuliert, die "Sussexes" könnten Großbritannien überhaupt verlassen und nach Afrika übersiedeln, um ihre Ruhe zu haben. Dieser Kontinent hat es sowohl Harry als auch Meghan angetan. Sie unterstützen dort Projekte. Augenzeugen nach, sollen die beiden in legeren Klamotten gekommen sein.

Bereits im kommenden Herbst wollen sie zusammen mit Archie auf eine Reise nach Südafrika gehen. Harry will auch Angola, Malawi und Botsuana einen Besuch abstatten.

Related:

Comments

Latest news

Absage vom ZDF-"Fernsehgarten": Komiker Faisal Kawusi ist sauer
Der hatte immerhin vor vier Wochen für Aufsehen gesorgt, weil er die Redaktion der Unterhaltungsshow hinters Licht geführt hatte. Er habe private Events abgesagt, um beim Fernsehgarten dabei sein zu können - nun werde er da definitiv nie wieder auftreten.

Microsoft kauft Aktien für 40 Mrd. Dollar zurück
Zudem soll die Quartalsdividende um elf Prozent auf 51 Cent je Aktie steigen, teilte das Unternehmen gestern mit. Es ist das dritte Mal, dass das Board des Konzerns ein Rückkaufprogramm dieser Größe genehmigt hat.

"Es bricht mir das Herz": Andreas Gabalier leidet stark unter Trennung
Als Grund wurde meist angeführt, dass Gabalier aufgrund seiner ausgedehnten Tourneen zu wenig Zeit für seine Freundin habe. Aus ihren Worte geht deutlich hervor, wie sehr sie die Trennung von ihrem Andy schmerzt. "Wir hoffen da auf Verständnis".

China - Ai Weiwei muss das Haus der Kunst verlassen
Das Haus der Kunst teilte mit, dass die Tatsache, dass Mitarbeiter Unterstützung finden, zeige, wie bewegend dieses Thema sei. Bause war jahrelang Fraktionschefin der Grünen in Bayern und gehört heute dem Menschenrechtsausschuss im Bundestag an.

Ric Ocasek tot: "The Cars"-Sänger leblos gefunden - Todesursache unklar | Stars"
Der Frontmann und Sänger der Band The Cars sei am Sonntag im Alter von 75 Jahren in New York gestorben, teilte die Polizei mit. Die Todesursache ist noch unklar, es gibt jedoch keine Hinweise auf ein Verbrechen.

Other news