Amazon kauft 100.000 Elektro-Lieferwagen für Paketzustellung

Neuer Elektrolaster von Rivian

Bis 2040 will Amazon klimaneutral sein. Das Basismodell kostet ab 69.000 US-Dollar, verschiedene Akkukonfigurationen erhöhen den Preis des teuersten Modells auf rund 100.000 US-Dollar.

Die ersten Elektro-Lieferwagen sollen ab 2021 im Einsatz sein, bis 2030 sollen alle 100 000 ausgeliefert sein. Sie werden von der Firma Rivian im US-Bundesstaat Michigan produziert, in die Amazon nach eigenen Angaben 440 Millionen Dollar investiert hat. Das Unternehmen will die ersten Fahrzeuge bis Ende 2020 ausliefern. Ab 2030 soll zum Amazons gesamter Energieverbrauch aus erneuerbaren Quellen gespeist werden. Bereits 2024 werde der Anteil bei 80 Prozent liegen. Wenn ein Unternehmen mit derart großer physikalischer Infrastruktur wie Amazon - über die mehr als zehn Milliarden Produkte im Jahr versendet werden - das Pariser Abkommen zehn Jahre vor dem geplanten Ziel erreichen könne, sei jedes andere Unternehmen auch dazu in der Lage.

Auf Basis des Abkommens von 2015 forderte der UN-Generalsekretär Antonio Guterres die Weltgemeinschaft auf, bis 2050 die CO2-Neutralität zu erreichen. Bezos bezeichnet den Klimawandel als "schrecklich", der globale Streik für das Klima sei "absolut verständlich".

Related:

Comments

Latest news

Ermittlungen in New York:Staatsanwalt verlangt Trumps Steuerpapiere
Das würde erst passieren, wenn sie als Beweisstücke in einem Gerichtsprozess verwendet werden. An Daniels zahlte er selbst und bekam das Geld später von der Trump Organzation erstattet.

Neuer Wi-Fi-Standard jetzt verfügbar
Damit ausgezeichnete Geräte mussten zuvor nachweisen, dass sie kritische Leistungsmerkmale des Standards IEEE 802.11ax erfüllen. Ein Wi-Fi-6-Gerät sollte mit jedem Wi-Fi-6-Access-Point kommunizieren können, wenn jeweils die Zertifizierung vorliegt.

Tunesien: Ex-Herrscher Ben Ali ist tot
Lange hatte es Ben Ali nach Amtsantritt geschafft, auf internationaler Bühne den Ruf eines skrupellosen Diktators zu vermeiden. Der frühere tunesische Präsident Zine el Abidine Ben Ali ist im saudischen Exil im Alter von 83 Jahren gestorben.

Auf Mallorca entdeckt - Parasiten-Wurm verursacht Hirnhautentzündung
Wissenschaftler auf der Baleareninsel Mallorca warnen vor der Ausbreitung des auch für Menschen gefährlichen Ratten-Lungenwurms. Dort entdeckten Forscher einen Wurm in der mallorquinischen Delikatesse "Caracoles", einem deftigen Schnecken-Gericht.

Fukushima-Katastrophe: Gericht spricht Kraftwerks-Manager frei
In einer Stellungnahme entschuldigte sich Tepco erneut dafür, den Menschen gewaltige Scherereien und Sorgen bereitet zu haben. Zudem wäre es ohnehin zu einer Katastrophe gekommen, selbst wenn Schutzmaßnahmen ergriffen worden wären.

Other news