Deutschland - Dax kaum bewegt vor Fed-Zinsentscheidung

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland

Am Tag nach dem am Markt erwarteten Zinsentscheid der US-Notenbank Fed richtete sich der Dax mit moderaten Kursgewinnen über der Marke von 12.400 Punkten ein.

Die Währungshüter hatten am Vorabend die Erwartungen der Anleger mit der zweiten Zinssenkung in diesem Jahr erfüllt. In den ersten Minuten nach der Eröffnung verzeichnete der deutsche Leitindex nur ein leichtes Minus von 0,05 Prozent auf 12.383,42 Punkte.

Vor wichtigen geldpolitischen Entscheidungen und Aussagen der US-Notenbank hat am deutschen Aktienmarkt gespannte Ruhe geherrscht. Am Donnerstag beschäftigen Zinsentscheide in Japan, Großbritannien, der Schweiz und in Norwegen die Anleger. Der MDax der mittelgroßen Unternehmen gab anfängliche Gewinne teilweise ab und lag 0,6 Prozent im Plus bei 26.092 Zählern. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 rückte um 0,12 Prozent vor. Der Kurs des Euro stieg: Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1053 US-Dollar fest.

Related:

Comments

Latest news

Amazon kauft 100.000 Elektro-Lieferwagen für Paketzustellung
Bezos bezeichnet den Klimawandel als "schrecklich", der globale Streik für das Klima sei "absolut verständlich". Die ersten Elektro-Lieferwagen sollen ab 2021 im Einsatz sein, bis 2030 sollen alle 100 000 ausgeliefert sein.

Migration: "Ocean Viking" nimmt weitere Bootsflüchtlinge an Bord
Diese Frage solle auch bei einem EU-Innenministertreffen kommenden Montag in Malta thematisiert werden, hieß es. Am Donnerstag trifft Lamorgese sich in Rom mit dem spanischen Innenminister Fernando Grande-Marlaska Gomez.

Smartphone verkaufen - so geht es auch am Automaten
Dabei spielt es keine Rolle, ob das Telefon defekt ist oder beispielsweise ein gebrochenes Display oder einen Wasserschaden hat. Außerdem müsse der Verkäufer seinen Namen angeben und beim Einlösen des Bons an der Kasse seinen Ausweis parat haben.

Frankreich: Schwarzer Panther schleicht durch Kleinstadt
Sie vermuten, dass der Besitzer Reißaus nahm, um nicht wegen illegalen Besitzes eines Wildtieres belangt zu werden. Die Polizei richtete eigenen Angaben zufolge einen Sicherheitsbereich ein, um den Panther am Springen zu hindern.

Fukushima-Katastrophe: Gericht spricht Kraftwerks-Manager frei
In einer Stellungnahme entschuldigte sich Tepco erneut dafür, den Menschen gewaltige Scherereien und Sorgen bereitet zu haben. Zudem wäre es ohnehin zu einer Katastrophe gekommen, selbst wenn Schutzmaßnahmen ergriffen worden wären.

Other news