Gläubiger machen Weg für Gerry-Weber-Sanierung frei

Gerry Weber

Der ums Überleben kämpfende Modekonzern Gerry Weber ist nach eigener Einschätzung bei der finanziellen Sanierung einen entscheidenden Schritt vorangekommen.

Die Gläubigerversammlung in Bielefeld stimmt am Mittwoch (18.09.2019) Nachmittag über den Insolvenzplan des in Finanznot geratenen Textilkonzerns Gerry Weber aus Halle ab.

Die Altaktionäre, die nach dem Insolvenzplan - wie bei Pleiten üblich - leer ausgehen sollen, lehnten dies dagegen ab. Das Gericht kann ihre fehlende Zustimmung aber aufheben und ersetzen. So wird damit gerechnet, dass das Insolvenzgericht die Interessen des Unternehmens und der Gläubiger höher bewertet und das Veto der Aktionäre verwerfen wird. Sachverwalter Stefan Mayer rechne damit, dass das Insolvenzverfahren in Eigenverwaltung noch in diesem Jahr aufgehoben und die Sanierung außerhalb des Verfahrens abgeschlossen werden könne.

Related:

Comments

Latest news

Ermittlungen in New York:Staatsanwalt verlangt Trumps Steuerpapiere
Das würde erst passieren, wenn sie als Beweisstücke in einem Gerichtsprozess verwendet werden. An Daniels zahlte er selbst und bekam das Geld später von der Trump Organzation erstattet.

Fukushima-Katastrophe: Gericht spricht Kraftwerks-Manager frei
In einer Stellungnahme entschuldigte sich Tepco erneut dafür, den Menschen gewaltige Scherereien und Sorgen bereitet zu haben. Zudem wäre es ohnehin zu einer Katastrophe gekommen, selbst wenn Schutzmaßnahmen ergriffen worden wären.

Juncker und Johnson treffen sich in Luxemburg - Schlaglichter
Oktober aus". "Die jüngsten Ereignisse in London geben Grund für einigen Optimismus", sagte er laut dem irischen Sender RTE. Im Brexit-Streit trifft der britische Premierminister Boris Johnson heute erstmals EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker.

"Take me Home Tonight"-Sänger Eddie Money gestorben"
Wir können uns eine Welt ohne ihn gar nicht vorstellen. "Wir sind dankbar, dass er für immer durch seine Musik weiterleben wird". Der US-Sänger Eddie Money ist im Alter von 70 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben.

Sachsen - Mia san ratlos: Bayern sauer auf sich selbst
Das lag nicht ausschließlich an Kovac. "Wir sind noch nicht so variabel, dass wir die Spieler hin und her schieben können". Der Nationalspieler hat sich sehr viel Zeit gelassen, um schlussendlich doch noch seinen Vertrag bei RB zu verlängern.

Other news