Smartphone verkaufen - so geht es auch am Automaten

Altgeräte-Automat bei Media Markt

Ein Automat bei MediaMarkt tauscht erstmals alte Smartphones gegen eine Geschenkkarte. Dafür erhalten sie sofort eine Geschenkkarte, denn die Mobiltelefone werden nach dem Eintausch entweder weiterverkauft und damit wiederverwendet oder - sofern der mobile Begleiter keinen Wert mehr hat - fachgerecht entsorgt. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Telefon defekt ist oder beispielsweise ein gebrochenes Display oder einen Wasserschaden hat. Die Aktion solle bundesweit zunächst an zehn Standorten getestet werden. "Bereits seit mehreren Jahren bieten wir unseren Service erfolgreich in den USA sowie in Großbritannien an".

Die zehn Filialen mit dem Smartphone-Rücknahme-Automaten befinden sich in Bayern und NRW: Bonn, Düsseldorf, Erding, Eschweiler, Ingolstadt, Köln, Landshut, München-Haidhausen und München-Solln sowie Rosenheim. Bitkom rechnet damit, dass die Deutschen dieses Jahr 22,4 Millionen Smartphones kaufen, für 532 Euro im Schnitt und damit für insgesamt fast 12 Milliarden Euro. Im Internet gebe es große Handelsplattformen, sagt er, "in Asien und Afrika gibt es große Märkte": "Und auch Versicherungen kaufen viel, wenn sie gleichwertige Geräte versichert haben".

Selbst kaputte Altgeräte nimmt der Automat dankbar an. Darin stecken rund drei Tonnen Gold, 487 Tonnen Kobalt und mehr als 1000 Tonnen Kupfer. Das ist zu schade für den Hausmüll - zumal dann Blei und Nickel die Umwelt belasten.

Wie das System praktisch funktioniert, führt Christoph Janeba an zwei Beispielen vor: Er legt ein gebrauchtes Samsung Galaxy S9 in die Klappe des Automaten und schließt es an. Stimmt der Besitzer zu, druckt der Automat einen Einkaufsgutschein aus und schluckt das Handy. Der Tausch dauert insgesamt rund sieben Minuten. "Mit dem Start von Eco ATM bei Media Markt in Deutschland bauen wir unsere globale Präsenz nun weiter aus", erklärte Dave Maquera, CEO Eco ATM.

Auch die Telekom kauft gebrauchte Handys, bei Vodafone gibt es Gutscheine.

Ein weiterer großer Markt sind die Ebay-Plattformen. Bei Ebay-Kleinanzeigen bekamen Verkäufer für das iPhone 8 mit 64 GB-Speicher Anfang September im Durchschnitt 360 Euro, wie das Unternehmen mitteilte.

Dieben, die gestohlene Smartphones schnell im Elektromarkt versilbern wollen, machen es die ecoATM-Automaten übrigens schwer: Mit gesperrter Sim-Karte lohnt sich der Verkauf nicht, zudem prüft der Automat auch, ob die Gerätenummer als gestohlen gemeldet wurde. Außerdem müsse der Verkäufer seinen Namen angeben und beim Einlösen des Bons an der Kasse seinen Ausweis parat haben.

Related:

Comments

Latest news

Auf Mallorca entdeckt - Parasiten-Wurm verursacht Hirnhautentzündung
Wissenschaftler auf der Baleareninsel Mallorca warnen vor der Ausbreitung des auch für Menschen gefährlichen Ratten-Lungenwurms. Dort entdeckten Forscher einen Wurm in der mallorquinischen Delikatesse "Caracoles", einem deftigen Schnecken-Gericht.

Unternehmen: Airbus rechnet mit weiter steigender Flugzeug-Nachfrage
Das Segment der großen Jets macht mit erwarteten 4120 Jets in 20 Jahren rund zehn Prozent der erwarteten Nachfragte aus. Das größte Wachstum dürfte dabei aus Asien kommen - allein dort erwartet Airbus bis 2038 eine Verdreifachung der Flüge.

Großaktionär verkauft Zalando-Aktien - Kurs fällt
Nach dem Aktienverkauf hält Kinnevik noch 65,3 Millionen Zalando-Aktien, entsprechend 25,8 Prozent des Zalando-Aktienkapitals. Es ist das erste Mal seit dem Börsengang vor fünf Jahren, dass Kinnevik seine Zalando-Aktien in grösserem Stil verkauft.

Sachsen - Mia san ratlos: Bayern sauer auf sich selbst
Das lag nicht ausschließlich an Kovac. "Wir sind noch nicht so variabel, dass wir die Spieler hin und her schieben können". Der Nationalspieler hat sich sehr viel Zeit gelassen, um schlussendlich doch noch seinen Vertrag bei RB zu verlängern.

Champions League: Borussia Dortmund gegen den FC Barcelona live im TV & Stream
Gerade der Däne kann sich mit seiner körperbetonten Spielart gut in den Weg der hochdekorierten Barca-Offensive stellen. Ansu Fati lässt Messi derzeit nahezu vergessen. "Was der Junge so anstellt, ist nicht normal", sagt Valverde.

Other news