Forderung von Joe Biden: Trump soll brisantes Telefonat mit ukrainischem Präsidenten veröffentlichen

Donald Trump im Oval Office des Weißen Hauses an seinem Schreibtisch

US-Präsident Trump ist nach Enthüllungen eines Whistleblowers unter Druck geraten.

Nancy Pelosi, Sprecherin des US-Repräsentantenhauses, sprach von einem Vorfall, der "gravierende und dringliche Fragen für unsere nationale Sicherheit" aufwerfe.

Zuvor hatte Trumps Anwalt bei CNN eingeräumt, die Ukraine ermuntert zu haben, Vorwürfen gegen die Bidens nachzugehen. Hunter Biden hatte während der Amtszeit seines Vaters als Vizepräsident bei einer ukrainischen Gasfirma gearbeitet. Das Mindeste sei es, dass Trump "sofort die Mitschrift des betreffenden Anrufs veröffentlicht, damit das amerikanische Volk selbst urteilen kann".

Biden bezog sich am Freitag auf US-Medienberichte, wonach Trump am 25. Juli mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj telefonierte und diesen aufgefordert haben soll, kompromittierende Informationen über Bidens Sohn Hunter herauszugeben.

Ein Geheimdienstmitarbeiter hatte eine Beschwerde über ein Telefonat Trumps mit einem ausländischen Politiker eingereicht.

In dem Gasunternehmen soll es Fälle von Korruption gegeben haben, Hunter Biden wurden aber nie persönlich Vorwürfe gemacht. Dieses Geld wurde vergangene Woche schließlich vom Weißen Haus freigegeben. Das berichtet das "Wall Street Journal" unter Berufung auf Personen, die mit der Angelegenheit vertraut sind.

Aus Sicht demokratischer Abgeordneter läge ein weiterer Grund für ein Amtsenthebungsverfahren vor, sollte Trump ausländische Hilfe an die Lieferung schmutziger Informationen über einen politischen Rivalen knüpfen. Es sei nichts weiter als eine erneute "Fake News story", twitterte der Präsident. Im Kurzbotschaftendienst Twitter sprach Trump von einer Attacke der "radikal-linken Demokraten". "Schon wieder", erklärte sie. Diese Kontakte waren Gegenstand der fast zweijährigen Untersuchung des Sonderermittlers Robert Mueller. Stattdessen forderte er die Medien dazu auf, Bidens Verhalten gegenüber der Ukraine in seiner Zeit als Vize-Präsident zu untersuchen. Auf Nachfrage von Journalisten, ob es in dem strittigen Gespräch um Biden ging, sagte Trump: "Es spielt keine Rolle, was ich besprochen habe". Demnach wollten Trump und Giuliani Kiew dazu bringen, gegen ukrainische Staatsbürger vorzugehen, die gegen Trumps inzwischen inhaftierten früheren Wahlkampfchef Paul Manafort ausgesagt hatten. Chris Murphy, der demokratische Senator von Connecticut, bezeichnete die angebliche Einmischung Trumps mit Blick auf die Präsidentschaftswahl als "ziemlich ungewöhnlich". Sollte der 76-Jährige das parteiinterne Auswahlverfahren gewinnen, würde er gegen den Republikaner Trump bei der Präsidentschaftswahl im nächsten Jahr antreten.

Related:

Comments

Latest news

Slot Game Symbols To Wish For
It is widely credited with setting the trend of using playing card symbols on the reels, as well as things like bells. In the online slot world this happens more often than not due to the number of pay lines that are genuinely present.

Laura und der Wendler planen schon Nachwuchs
Während es für Laura Müller das erste Kind wäre, hat Michael Wendler bereits einige Erfahrung in der Elternrolle. Dieser Schritt ist keine Überraschung, denn bei Michael Wendlers Fans kommt Laura sehr gut an.

Sophia Vegas und Daniel Charlier haben geheiratet
Heute war es soweit: Im kleinen Kreise gaben sich Sophia Vegas und Partner Daniel Charlier das Jawort. Jetzt also der nächste Schritt ins große Glück.

SNB lässt Leitzins unverändert - Höherer Freibetrag für Banken
Die Zinsen bleiben gleich, obwohl die SNB eine Abschwächung der wirtschaftlichen Dynamik in der Schweiz beobachtet hat. Die Währungshüter begrüssen daher die Selbstregulierungsmassnahmen der Banken im Bereich der Renditeliegenschaften.

Thunderstruck slot game
If the Player lads on 3 Scatters on the reels, he gets immediate 15 Free Spins during which the multiplier is 3x. When the Scatter makes you win, a flash of lightning strikes the symbols and if you are lucky you get extra pay.

Other news