Greta Thunberg mit Wutrede vor UNO: "Wie könnt ihr es wagen"

Greta Thunberg spricht vor UN-Generalversammlung

Der Moment dauerte nur wenige Sekunden, doch ein Video davon sorgt derzeit in den sozialen Netzwerken für Aufsehen und in zahlreichen Medien für Schlagzeilen: Am Rande des Klimagipfels in New York sind sich Greta Thunberg und Donald Trump begegnet. Zum Vergleich: Thunbergs treffen mit Angela Merkel dürfte bedeutend freundlicher verlaufen sein.

Thunberg, die sich für ihren Kampf ein Jahr vom Unterricht befreien lassen hat, wiederum sagte, sie müsste nicht in New York sein, wenn der Umweltschutz ernst genommen würde. "Und alles, worüber Ihr reden könnt, ist Geld und das Märchen von einem ewigen Wirtschaftswachstum - wie könnt Ihr es wagen?" Ich sollte in der Schule auf der anderen Seite des Ozeans sein. Anderswo sterben die Menschen.

Die wissenschaftlichen Vorhersagen zum Klimawandel seien seit Jahrzehnten mehr als deutlich, sagte Thunberg weiter: "Wie könnt ihr es wagen zu glauben, dass man das lösen kann, indem man so weitermacht wie vorher - und mit ein paar technischen Lösungsansätzen?" Dass sie dies nicht könne, sei Schuld der Politiker: "Ihr habt mit Euren leeren Worten meine Träume und meine Kindheit gestohlen", sagte die 16-Jährige wütend.

Mit einem dringlichen Appell hat UN-Generalsekretär António Guterres den Klimagipfel der Vereinten Nationen eröffnet. Die ältere Generation habe bisher beim Klimaschutz versagt.

Thunberg ist die Initiatorin der Jugendbewegung "Fridays for Future", die vergangene Woche weltweit Millionen Menschen zu einem Klima-Streik auf die Straße gebracht hat. Guterres verlangte als Teil einer globalen Kehrtwende unter anderem, dass nicht weiter "Billionen von Steuergeldern" für die Unterstützung des fossilen Energiesektors ausgegeben würden. Die neuseeländische Premierministerin Jacinda Ardern sagte, dass sich die Dinge in ihrem Land "beginnen würden zu wenden": "Wir haben im Parlament die Null-Kohlenstoff-Rechnung eingeführt". 66 Länder, zehn Regionen, 102 Städte und 93 Konzerne verpflichteten sich zur Klimaneutralität bis 2050.

Weiteres starkes Signal: Russland trat am Montag per Regierungsverfügung dem Klimaschutzabkommen von Paris offiziell bei. Der Klimawandel "beschleunigt sich", so der Wissenschaftler. Überraschend nahm auch US-Präsident Donald Trump teil. Merkel schloss ihre Rede mit einem Versprechen: "Wir werden unseren Beitrag zu einem nachhaltigen Leben leisten." . Er setzte sich am Montag für einige Zeit ins Plenum, obwohl er ursprünglich nicht an dem Treffen teilnehmen wollte. Nach seinem Amtsantritt hatte er den Ausstieg aus dem zentralen Pariser Uno-Klimaabkommen verkündet - und das als Staatschef des Landes mit dem zweithöchsten Ausstoss von klimaschädlichen Gasen. Nicht sprechen werden auf dem Gipfel Repräsentanten aus den USA und Brasilien.

Per Videobotschaft meldete sich auch Papst Franziskus zu Wort. "Noch. Noch sind wir in der Zeit".

Related:

Comments

Latest news

Österreich: Ehepaar bestellt Kleidung - und erhält fast 25.000 Ecstasy-Pillen
Das Ehepaar aus Linz (58 und 59) hatte lediglich zwei Kleider über das Internet in den Niederlanden bestellt. Bereits beim Erhalten des Pakets habe sich das Paar über das Gewicht gewundert, berichtete die Polizei .

Explosionen: Medien: Offenbar mehrere Verletzte bei Explosion in Tiroler Lebensmittelmarkt
Jodok versorgt und anschließend in die Klinik nach Innsbruck beziehungsweise in das Krankenhaus nach Hall eingeliefert. In der Nähe des Gebäudes hatte es aber Arbeiten gegeben, bei denen die Arbeiter auf eine Gasleitung gestoßen waren.

Iran-Treffen unter anderem mit Deutschland wird wahrscheinlicher
Präsident Hassan Ruhani bezeichnete die Anschläge als eine "Warnung" der jemenitischen Huthi-Rebellen an die Regierung in Riad. Wenige Tage nach dem Angriff auf die größte Ölraffinerie in Saudi-Arabien herrscht noch immer Unklarheit, wer dahinter steckt.

Thunderstruck slot game
If the Player lads on 3 Scatters on the reels, he gets immediate 15 Free Spins during which the multiplier is 3x. When the Scatter makes you win, a flash of lightning strikes the symbols and if you are lucky you get extra pay.

Multiplayer kosten
Die Spieler fürchten jedoch, dass dann ein Spiel immer mehr Pay-to-Win Elemente besitzt und damit nicht mehr interessant ist. Die ersten Bugs werden bereits erwartet und man hofft viele zu finden damit sie bis 2018 ausgemerzt werden können.

Other news