Rückruf - Infektionsgefahr: Hersteller ruft bundesweit Shampoo und Duschgel zurück

In einem Duschgel und einem Shampoo wurden Bakterien nachgewiesen- die Produkte werden zurückgerufen

Der Hersteller hält die Gefahr aber für gering: Weil das Shampoo und Duschgel beim Duschen benutz werden, sei davon auszugehen, dass die meisten Bakterien vom Wasser weggespült werden, bevor sie den Körper angreifen.

Von dem Rückruf betroffen sind laut dem Hersteller Weulbier-Kosmetik GmbH der ArtikelBevola Shampoo Mandelmilch sowie das Duschgel Me 3 in 1. Darin wurden Bakterien gefunden, die Infektionen auslösen können. Dabei deckt Weulbier in Dessau nach eigen Angaben die komplette Produktkette ab, von der Entwicklung im Labor bis hin zur Abfüllung in Flaschen. Die Firma warnt, dass die Produkte mit Bakterien versetzt sein könnten.

Vorsicht vor dem Gebrauch von Shampoo und Duschgel der Marke Bevola: Kaufland hat einen Teil der Produkte zurückgerufen, weil in einer Kontrolle eine erhöhte Anzahl Bakterien nachgewiesen wurden. Allerdings kann es im Duschgel bei gesundheitlich geschwächten Menschen oder bei Menschen nach einem OP-Eingriff zu schweren bakteriellen Infektionen führen. Habe man sich einmal infiziert, sei eine Behandlung schwierig - die Keime sind resistent gegen Antibiotika, wie das Bundesinstitut für Risikobewertung schreibt.

Aus diesem Grund rief Weulbier-Kosmetik seine Produkte aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes zurück. Betroffene können ihre Produkte im Supermarkt umtauschen, der Kaufpreis wird auch ohne Kassenzettel erstattet.

Related:

Comments

Latest news

Griechenland: Hunderte Migranten erreichen Inseln - Lagerchef tritt zurück
Die neue konservative griechische Regierung, die seit Juli im Amt ist, hat angekündigt, die Asylverfahren zu beschleunigen. Besonders betroffen seien unbegleitete Minderjährige, für die dringend Verbesserungen erreicht werden müssten.

Vor Gesprächen mit den USA: Nordkorea feuert erneut Raketen ab
Japans Regierungschef Shinzo Abe verurteilte einen Test ballistischer Raketen, der Resolutionen des Uno-Sicherheitsrates verletze. Ein aus Nordkorea abgefeuertes Geschoss erreichte nach Angaben der japanischen Regierung vermutlich japanische Gewässer.

"Sie hat OUI gesagt": Herzogin Kates Bruder bestätigt Verlobung
James ließ der Finanzexpertin einen Zettel zukommen, auf dem er nach einem Date gefragt hatte . Im Mai machte James Middleton seine Beziehung zu der Französin Alizee Thevenet öffentlich.

Sotheby's - Banksys Schimpansen-Gemälde für 11 Millionen Euro verkauft
Damit wurde der bisherige Rekordpreis für ein Banksy-Kunstwerk pulverisiert. Das Auktionshaus hatte den Wert auf 1,5 bis zwei Millionen Euro geschätzt.

Protest gegen Preiserhöhungen: Ecuadors Präsident ruft Ausnahmezustand aus
Durch den Wegfall von Subventionen sind die Benzinpreise zunächst um 25 Prozent und die Dieselpreise um 100 Prozent gestiegen. Angesichts drohender Massenproteste gegen seine Regierung hat Ecuadors Staatschef Lenin Moreno den Ausnahmezustand verhängt.

Other news