Rund 100 Tote bei Protesten im Irak

Demonstranten bringen einen verletzten Mann in Sicherheit

Obwohl die Behörden ihr Vorgehen gegen Demonstranten verschärft haben, wollen die Proteste gegen die wirtschaftliche Misere im Irak nicht abklingen. Es müsse vorgezogene Neuwahlen unter UN-Aufsicht geben.

Angesichts der gewaltsamen Proteste mit rund 100 Toten versucht die irakische Regierung, die Situation mit einem sozialen Maßnahmenpaket zu beruhigen. Demonstranten blockierten Strassen und zündeten Reifen an. Am Samstag beobachtete ein AFP-Fotograf, wie sich dutzende Demonstranten in der Nähe des Öl-Ministeriums versammelten, während im Zentrum der Hauptstadt Bagdad Schüsse zu hören waren.

Seit Beginn der Proteste am Dienstag ist die Polizei mehrfach mit Gewalt gegen Demonstranten vorgegangen. Zudem sollen allein in der Hauptstadt Bagdad mehr als 200 Menschen schwer verletzt worden sein, darunter 40 Polizisten.

Bereits im Sommer vergangenen Jahres hatte es in der südirakischen Großstadt Basra heftige Proteste gegen Korruption und Misswirtschaft gegeben. Auch damals kamen mehrere Menschen ums Leben. Am Donnerstagmorgen hatte die Regierung eine Ausgangssperre verhängt.

Im Irak herrscht in der Bevölkerung unter anderem wegen der schlechten Infrastruktur und Arbeitslosigkeit grosser Frust. So gehört das Land weltweit zu den grössten Ölproduzenten, leidet aber unter einem akuten Strommangel. Vor allem in den heißen Sommermonaten mit Temperaturen bis zu 50 Grad fällt regelmäßig der Strom aus. Viele Gebiete sind nach dem Kampf gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) noch immer zerstört. Mittlerweile sind die Extremisten militärisch besiegt, Zellen bleiben aber aktiv. Der Aufbau geht nur langsam voran. Darüber hinaus legte sie, ausser im kurdischen Teilstaat im Norden, im ganzen Land das Internet lahm. Aber die Demonstranten scheinen seinen Versprechen auf politische Reformen keinen Glauben zu schenken. "Das muss aufhören", schrieb sie auf Twitter.

UN-Generalsekretär António Guterres rief die Regierung und die Demonstranten zu einem Dialog auf.

Die seit Dienstag währenden Proteste gingen nicht von einer bestimmten politischen Gruppe aus. Kenner des Iraks warnen seit längerem vor einer Explosion des Unmuts unter der Jugend, sollte die Regierung nicht handeln und in die Schaffung von Arbeitsplätzen investieren, um der jungen Generation eine bessere Zukunft zu bieten. Das Büro äußerte sich besorgt über Berichte, dass die Sicherheitskräfte teilweise scharfe Munition und Gummigeschosse eingesetzt hätten. Das Büro bestätigte zwölf Todesopfer, weitere Fälle würden untersucht.

Related:

Comments

Latest news

Slot Game Symbols To Wish For
It is widely credited with setting the trend of using playing card symbols on the reels, as well as things like bells. In the online slot world this happens more often than not due to the number of pay lines that are genuinely present.

"Sie hat OUI gesagt": Herzogin Kates Bruder bestätigt Verlobung
James ließ der Finanzexpertin einen Zettel zukommen, auf dem er nach einem Date gefragt hatte . Im Mai machte James Middleton seine Beziehung zu der Französin Alizee Thevenet öffentlich.

Europa League: Frankfurt zittert sich zum ersten Sieg - 1:0 in Guimarães
Glanzvoll war es nicht, trotzdem ist die Eintracht mit einem Arbeitssieg in der Europa League zurück auf Kurs. "Das ärgert mich. Im anderen Parallelspiel zwischen Tabellenführer FC Arsenal und Standard Lüttich stand es zu diesem Zeitpunkt schon 3:0.

Online Casinos – wie finde ich einen guten Anbieter?
Deshalb sollte man sich vorab ein wenig informieren und sich überlegen, welche Spiele einen besonders interessieren. Viele Online Casinos bieten die Möglichkeit das Spielangebot in Teilen kostenlos vorab zu testen.

Benefits of online casino
Moreover, in some cities casinos are completely banned, and in this case, the cost of the road will be even higher. Also there you can find games such as keno or lotto - which are not very common in traditional institutions.

Other news