Vor Gesprächen mit den USA: Nordkorea feuert erneut Raketen ab

Erneute Provokation- Seoul Nordkorea testet vermutlich U-Boot-Rakete. Auf einem Bildschirm in einer Seouler Bahnstation wird in einer Nachrichtensendung über den nordkoreanischen Raketentest berichtet

Nicht nur die USA dürften alarmiert sein.

Dieses von der staatlichen nordkoreanischen Nachrichtenagentur KCNA am 02.10.2019 zur Verfügung gestellte Foto zeigt eine von einem U-Boot abgefeuerte Rakete.

Japans Regierungschef Shinzo Abe verurteilte einen Test ballistischer Raketen, der Resolutionen des Uno-Sicherheitsrates verletze. Solche Raketen sind in aller Regel Boden-Boden-Raketen, die einen konventionellen, chemischen, biologischen oder atomaren Sprengkopf befördern können. Die Verhandlungen sollen demnach auf Arbeitsebene am Samstag fortgesetzt werden. Raketen, die von einem U-Boot aus abgefeuert werden, sind schwerer vom Gegner zu entdecken und zu zerstören als solche, die von mobilen Abschussrampen oder festen Silos am Land gestartet werden.

Das US-Außenministerium und die EU forderten Nordkorea zum Verzicht auf Provokationen auf. Die Regierung in Pjöngjang müsse sich an ihre Verpflichtungen aus UN-Sicherheitsresolutionen halten. Sowohl Washington als auch Brüssel appellierten außerdem an Nordkorea, sich weiter in Verhandlungen für Frieden und Stabilität sowie für die Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel zu engagieren.

Die Führung in Pjöngjang hatte zuvor den Test einer neuartigen, angeblich U-Boot-gestützten ballistischen Rakete bekannt gegeben, nachdem bereits in den vergangenen Wochen mehrfach Kurzstreckenraketen getestet wurden.

Nach Angaben Japans und Südkoreas feuerte Nordkorea mehrere ballistische Raketen über dem Japanischen Meer ab. Die Angaben wurden damals m Ausland noch angezweifelt.

Der neue Raketentest erfolgte nur wenige Tage vor geplanten Gesprächen Nordkoreas mit den USA. Bei kleinerem Winkel wäre sie weiter geflogen.

Ein aus Nordkorea abgefeuertes Geschoss erreichte nach Angaben der japanischen Regierung vermutlich japanische Gewässer.

Ankit Panda von der Vereinigung von US-Wissenschaftlern warnte aber, es habe sich um den ersten nordkoreanischen Test einer atomwaffenfähigen Rakete seit November 2017 gehandelt.

Der südkoreanische Generalstab rief Pjöngjang auf, alles zu unterlassen, was neue Spannungen auf der koreanischen Halbinsel schüren könne. Wenige Stunden vor dem Raketenstart hatte Südkorea erstmals öffentlich einige der 40 in den USA gekauften Kampfflugzeuge des Typs F-35 gezeigt, die als modernste der Welt gelten. Die Beschaffung der Tarnkappenjets wird von Nordkorea massiv kritisiert.

Das Regime von Machthaber Kim testet eine ballistische U-Boot-Rakete - unmittelbar vor der neuen Verhandlungsrunde im Atomkonflikt mit den USA.

Ende Juni trafen sich Trump und Kim erneut in der entmilitarisierten Zone zwischen Nord- und Südkorea. Zuvor hatte Choe Washington aufgerufen, neue Vorschläge vorzulegen. Der Gipfel wurde von Trump dann vorzeitig abgebrochen. Die Rakete vom Typ Minuteman III, die mit Atomsprengköpfen bestückt werden kann, sei von der Vandenberg-Luftwaffenbasis in Kalifornien gestartet und rund 6750 Kilometer bis zum Kwajalein-Atoll im südlichen Pazifik geflogen, teilte die Luftwaffe am Mittwoch mit.

Wegen seines Raketen- und Atomprogramms wird Pjöngjang seit Jahren von der internationalen Gemeinschaft mit Sanktionen belegt; der Konflikt um das nordkoreanische Atomprogramm gilt als einer der gefährlichsten weltweit.

Related:

Comments

Latest news

Slot Game Symbols To Wish For
It is widely credited with setting the trend of using playing card symbols on the reels, as well as things like bells. In the online slot world this happens more often than not due to the number of pay lines that are genuinely present.

"Sie hat OUI gesagt": Herzogin Kates Bruder bestätigt Verlobung
James ließ der Finanzexpertin einen Zettel zukommen, auf dem er nach einem Date gefragt hatte . Im Mai machte James Middleton seine Beziehung zu der Französin Alizee Thevenet öffentlich.

Skeptische Reaktionen auf Johnsons Brexit-Pläne - Überregionales
Aber auch für nordirische Unternehmen, die befürchten, dass Johnsons Plan die Kosten und den Bürokratieaufwand erhöhen wird. Man dürfe Nordirland nicht aus der Zollunion zerren, denn der Frieden sei gefährdet, wenn es zu Grenzkontrollen käme.

Europa League: Frankfurt zittert sich zum ersten Sieg - 1:0 in Guimarães
Glanzvoll war es nicht, trotzdem ist die Eintracht mit einem Arbeitssieg in der Europa League zurück auf Kurs. "Das ärgert mich. Im anderen Parallelspiel zwischen Tabellenführer FC Arsenal und Standard Lüttich stand es zu diesem Zeitpunkt schon 3:0.

Die Siberian Health Company
Und schließlich die Chronobiologie, die die biologischen Rhythmen und ihre Verbindung zur menschlichen Gesundheit erforscht. Das Unternehmen gründete im Jahr 2007 eine weitere Produktionsstätte, die bis 2010 erweitert und modernisiert wurde.

Other news