Britische Großbank: HSBC will offenbar bis zu 10.000 Stellen streichen

Britische Großbank: HSBC will offenbar bis zu 10.000 Stellen streichen

Die Grossbank HSBC will einem Zeitungsbericht zufolge nicht nur 4000 Stellen streichen, sondern in den Planungen ist von rund 10'000 weniger Angestellten die Rede.

Die britische Großbank lehnt eine Stellungnahme ab zum Bericht der "Financial Times" ab.

Die britische Großbank HSBC steht einem Medienbericht zufolge vor drastischen Stellenstreichungen. Dabei könnte vor allem Europa betroffen sein. So stelle sich der Bank die Frage, warum sie in Europa so viele Menschen beschäftige, während doch Teile Asiens zweistellige Renditen erzielten, hieß es von einer der Personen. Erst im August hatte das Geldinstitut neben einem überraschenden Führungswechsel die Streichung von rund zwei Prozent der Jobs beziehungsweise 4000 Arbeitsplätzen in diesem Jahr angekündigt. Betroffen sein könnten dem Bericht zufolge hochbezahlte Stellen. Die 10.000 kämen nun noch zusätzlich dazu. Noch gibt es laut dem Blatt keine endgültige Entscheidung. Die HSBC wollte die Informationen gegenüber der Zeitung nicht kommentieren.

Related:

Comments

Latest news

Stellenabbau bei Deutsche Bank - Rund 9000 Jobs in Deutschland betroffen
Manager haben erklärt, dass ein großer Teil der Stellenstreichungen in Deutschland stattfinden wird, schwiegen aber zu Details. Laut Reuters erklärte die Deutsche Bank hierzu in einer Stellungnahme, es sei zu früh, sich zu Details zu äußern.

Sarah Connor: Sexy Foto lässt Fans ausrasten
Sie fühlt sich in ihrem Körper pudelwohl und zeigt das auch: Sarah Connor (39) liebt es auf der Bühne in sexy Outfits zu schlüpfen.

Türkei - Vier festgenommene Deutsche wieder frei
Vier der sechs zuletzt festgenommen Deutschen sind wieder frei: Sie konnten heute das Gefängnis in der Türkei verlassen. Viele Betroffene durften inzwischen ausreisen, ihre Prozesse gehen aber in Abwesenheit weiter.

Aus RTL II wird RTL Zwei
Zusätzlich gibt es ein kantiges neues Logo-Design, das sich deutlich vom bisherigen kreisrunden Symbol des Senders abhebt. Und Zamorano ergänzt: "Unsere Bildsprache spiegelt stringent den Anspruch von RTLZWEI , die Wirklichkeit abzubilden".

Jeff Koons enthüllt umstrittene Tulpen-Skulptur
Sie kritisierten den Standort als zu prominent und sahen in der Aktion einen kommerziellen Coup des Amerikaners. Seine Stahlskulptur eines Hasen namens "Rabbit" wurde im Mai für gut 91 Millionen Euro in New York versteigert.

Other news