Britische Großbank: HSBC will offenbar bis zu 10.000 Stellen streichen

Britische Großbank: HSBC will offenbar bis zu 10.000 Stellen streichen

Die Grossbank HSBC will einem Zeitungsbericht zufolge nicht nur 4000 Stellen streichen, sondern in den Planungen ist von rund 10'000 weniger Angestellten die Rede.

Die britische Großbank lehnt eine Stellungnahme ab zum Bericht der "Financial Times" ab.

Die britische Großbank HSBC steht einem Medienbericht zufolge vor drastischen Stellenstreichungen. Dabei könnte vor allem Europa betroffen sein. So stelle sich der Bank die Frage, warum sie in Europa so viele Menschen beschäftige, während doch Teile Asiens zweistellige Renditen erzielten, hieß es von einer der Personen. Erst im August hatte das Geldinstitut neben einem überraschenden Führungswechsel die Streichung von rund zwei Prozent der Jobs beziehungsweise 4000 Arbeitsplätzen in diesem Jahr angekündigt. Betroffen sein könnten dem Bericht zufolge hochbezahlte Stellen. Die 10.000 kämen nun noch zusätzlich dazu. Noch gibt es laut dem Blatt keine endgültige Entscheidung. Die HSBC wollte die Informationen gegenüber der Zeitung nicht kommentieren.

Related:

Comments

Latest news

"The Voice": Sido crasht Heiratsantrag - JURY-Kollegen fassungslos
Domenicos Freudentaumel darüber, dass seine Freundin Ja gesagt hat, unterbrach Sido jäh und enterte die Bühne. Das Publikum jubelte und die Coaches applaudierten - nur Sido hatte etwas gegen die ganz großen Gefühle.

Demonstrationen - Krawalle in Hongkong: Regierungsgegner erzielen Teilerfolg
Die Verfassungsexpertin ist Mitbegründerin der oppositionellen Civic Party, die im Parlament vertreten ist. Obwohl sie das Notstandsgesetz bemühte, betonte Regierungschefin Lam, dass sie nicht den Notstand ausrufe.

"Love Island": Vivien und Sidney gewinnen die 3. Staffel
Schließlich hat die Stuttgarterin das Herz von Mischa mit ihrer liebevollen, zugewandten Art für sich gewinnen können. Punkten konnte Pietro auch mit einer Videobotschaft, die er seiner Angebeteten auf die Liebesinsel schickte.

Kino - "Joker"-Film spielt 13,3 Millionen US-Dollar ein"
Für seine Darstellung des Jokers wird Phoenix in der Fachpresse bereits teilweise als heißer Oscarkandidat gehandelt. Die Fortsetzung der gleichnamigen Fernsehserie spielte acht Millionen Dollar ein (7,3 Millionen Euro).

Türkei: Fünf Deutsche in letzten Tagen festgenommen - Panorama
Am vergangenen Donnerstag wurde die 58-Jährige am Flughafen im südostanatolischen Diyarbakir festgenommen. Als sie ihren Rückflug nach Hannover antreten wollte, sei sie von der Polizei abgeführt worden.

Other news