Jeff Koons enthüllt umstrittene Tulpen-Skulptur

Bouquet of Tulips  Das neue Werk von Jeff Koons in ParisMehr

Eine umstrittene Riesenplastik des amerikanischen Starkünstlers Jeff Koons ist in Paris feierlich der Öffentlichkeit übergeben worden. Die Statue soll an die Pariser Anschlagsopfer von 2015 erinnern.

Mit der Skulptur will der US-Künstler nach eigenen Angaben an die 130 Toten und die hunderten Verletzen der islamistischen Anschlagsserie vom 13. November 2015 erinnern, zu der sich die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) bekannte.

"Es sind nur elf Blumen", sagte Koons bei der Einweihung seines Werks.

Die mehr als zehn Meter hohe und 30 Tonnen schwere Skulptur wurde unweit der Champs-Élysées in dem kleinen Park hinter dem Petit Palais, dem Museum der Schönen Künste der Stadt Paris, eingeweiht.

Ursprünglich sollte die monumentale Plastik aus Stahl und Bronze auf dem Vorplatz zwischen zwei Museen gegenüber dem Eiffelturm errichtet werden. Sie kritisierten den Standort als zu prominent und sahen in der Aktion einen kommerziellen Coup des Amerikaners. Außerdem bezeichneten Kritiker den bunten Tulpenstrauß als "schockierend" und "zynisch". Seine Stahlskulptur eines Hasen namens "Rabbit" wurde im Mai für gut 91 Millionen Euro in New York versteigert. Sie gilt damit als das teuerste Werk eines lebenden Künstlers.

Related:

Comments

Latest news

"Love Island": Vivien und Sidney gewinnen die 3. Staffel
Schließlich hat die Stuttgarterin das Herz von Mischa mit ihrer liebevollen, zugewandten Art für sich gewinnen können. Punkten konnte Pietro auch mit einer Videobotschaft, die er seiner Angebeteten auf die Liebesinsel schickte.

Türkei: Fünf Deutsche in letzten Tagen festgenommen - Panorama
Am vergangenen Donnerstag wurde die 58-Jährige am Flughafen im südostanatolischen Diyarbakir festgenommen. Als sie ihren Rückflug nach Hannover antreten wollte, sei sie von der Polizei abgeführt worden.

Rund 100 Tote bei Protesten im Irak
Im Irak herrscht in der Bevölkerung unter anderem wegen der schlechten Infrastruktur und Arbeitslosigkeit grosser Frust. Zudem sollen allein in der Hauptstadt Bagdad mehr als 200 Menschen schwer verletzt worden sein, darunter 40 Polizisten.

"Sie hat OUI gesagt": Herzogin Kates Bruder bestätigt Verlobung
James ließ der Finanzexpertin einen Zettel zukommen, auf dem er nach einem Date gefragt hatte . Im Mai machte James Middleton seine Beziehung zu der Französin Alizee Thevenet öffentlich.

Skeptische Reaktionen auf Johnsons Brexit-Pläne - Überregionales
Aber auch für nordirische Unternehmen, die befürchten, dass Johnsons Plan die Kosten und den Bürokratieaufwand erhöhen wird. Man dürfe Nordirland nicht aus der Zollunion zerren, denn der Frieden sei gefährdet, wenn es zu Grenzkontrollen käme.

Other news