Schlepperboot kentert vor Lampedusa: Mindestens 13 Frauen ertrunken

Vor der italienischen Mittelmeerinsel Lampedusa sind neun Bootsflüchtlinge nach einem Schiffbruch tot geborgen worden.

Die italienische Küstenwache hatte laut eigenen Angaben am Sonntagabend einen Notruf vom Boot empfangen und eine Rettungsaktion eingeleitet.

Die sizilianischen Behörden sprachen von insgesamt etwa 50 Menschen an Bord. Nichtregierungsorganisationen meldeten, gut 30 Migranten von dem Boot aus Tunesien würden vermisst, darunter acht Kinder. Mindestens 13 Frauen sind laut Angaben der italienischen Küstenwache ertrunken, während 22 Menschen gerettet werden konnten.

Die Suche nach Vermissten wurde mit Hilfe eines Hubschraubers und eines Motorbootes fortgesetzt. Überlebende berichteten laut Nachrichtenagentur Ansa, dass unter den Vermissten acht Kinder seien. Ein Sprecher der Internationalen Organisation für Migration (IOM) teilte mit, dass das Boot in Tunesein in See gestochen sei und Tunesier sowie westafrikanische Migranten an Bord hatte. Die Ermittlungen richteten sich zunächst gegen Unbekannt.

Nahe der Insel Lampedusa ist ein überfülltes Flüchtlingsboot gekentert. Er forderte die Wiederaufnahme einer systematischen staatlichen Seenotrettung im südlichen Mittelmeer.

Related:

Comments

Latest news

Britische Großbank: HSBC will offenbar bis zu 10.000 Stellen streichen
Die britische Großbank HSBC steht einem Medienbericht zufolge vor drastischen Stellenstreichungen. Die britische Großbank lehnt eine Stellungnahme ab zum Bericht der "Financial Times" ab.

Stellenabbau bei Deutsche Bank - Rund 9000 Jobs in Deutschland betroffen
Manager haben erklärt, dass ein großer Teil der Stellenstreichungen in Deutschland stattfinden wird, schwiegen aber zu Details. Laut Reuters erklärte die Deutsche Bank hierzu in einer Stellungnahme, es sei zu früh, sich zu Details zu äußern.

Sarah Connor: Sexy Foto lässt Fans ausrasten
Sie fühlt sich in ihrem Körper pudelwohl und zeigt das auch: Sarah Connor (39) liebt es auf der Bühne in sexy Outfits zu schlüpfen.

Was wird in Deutschland eigentlich gespielt?
Zocken ist ein vollkommen normales Hobby geworden, dessen Einfluss auf die Populärkultur unmöglich verneint werden kann. Diese und ähnliche Zahlen decken sich übrigens auch mit den Zahlen des Videospielmarkts in Deutschland im Jahr 2018.

Glücksspiele machen süchtig, oder?
Es ist oft der Fall, dass die Gewalterfahrungen oder der Verlust von Verwandten diese Krankheit hervorrufen können. Unter anderen Ursachen, die Spielsucht erzeugen, sind auch unsere Erlebnisse und Emotionen zu unterstreichen.

Other news