USA - Bericht: Apple hat Pläne für Super-Abo

Apple steigt im November ins Videostreaming-Geschäft ein. Mit dem monatlichen Preis von fünf Euro bzw. Dollar für Apple TV+ ist das Angebot deutlich günstiger als bei Rivalen wie Netflix

Natürlich müsste ein solches Angebot aus Apple Music und Apple TV+ günstiger sein als die beiden Angebote im Einzel-Abo, wodurch ein gehöriger Druck auf die Labels entsteht, denn während Apple TV+ einerseits mit 4,99 Euro im Monat recht günstig ausfällt und andererseits komplett aus Apple Originals besteht, speist sich Apple Music aus den Inhalten, die von den Musik-Labels lizensiert wird und genau dort würde Apple vermutlich versuchen, den Preis zu drücken. Außerdem ist nicht klar, ob das Super-Bundle möglicherweise weitere Dienste, wie zum Beispiel Apple Arcade, Apple News+ oder auch AppleCare+, beinhaltet. Wer seit dem 10. September 2019 ein iPhone, iPad, Apple TV, iPod Touch oder Mac gekauft hat, erhält zudem ein Jahresabo gratis.

Die Musikindustrie dürfte sich hüten den gleichen Fehler wie damals zu wiederholen. Während der iPhone-Hersteller mit Apple TV+ einen großen Schritt in das Videostreaming wagt, vereinfacht Apple Arcade Nutzern das Spielen - ohne Werbung und In-App-Käufe. Apple hat mehr als 400 Millionen Kunden in seinen verschiedenen Abo-Angeboten.

Kommt demnächst das Kombi-Abo aus Apple Music und Apple TV+?

Die Verhandlungen dazu sollen bereits laufen, sich aber noch einer frühen Phase befinden. Auch erste Probleme soll es geben. Apple iTunes entwickelte sich zu einer wichtigen Einnahmequelle. Durch das Super-Bundle könnten die Umsätze für die einzelnen Unternehmen nochmals fallen.

Laut dem Bericht zeigten einige Labels Interesse, um Teil eines derartigen Dienstes zu sein. Daher ist davon auszugehen, dass die Verhandlungen noch andauern werden und das "Apple Media"-Abonnement nicht so schnell eingeführt wird". Mit dem monatlichen Preis von fünf Euro für Apple TV+ ist das Angebot deutlich günstiger als bei Rivalen wie Netflix.

Related:

Comments

Latest news

DFB-Team: Auch Timo Werner und Ilkay Gündogan angeschlagen
Estland war als punktloses Schlusslicht bisher Kanonenfutter. "Da gibt es keine andere Zielsetzung", betonte Löw. Damit fallen 13 Akteure aus. "Wir können es nicht ändern und müssen das Beste daraus machen", erklärte Löw.

Datenleck: Twitter verwendete Nutzerdaten für Werbung
Die Firma beteuerte, die Daten seien nicht mit Partnern außerhalb des Unternehmens geteilt worden. Wir arbeiten an Maßnahmen, die eine Wiederholung dieses Fehlers verhindern sollen.

Halle/Saale - Zwei Menschen auf offener Straße erschossen
Zu den näheren Umständen des Vorfalls in dem östlich von Halle in Sachsen-Anhalt gelegene Ort wollte sie zunächst nichts sagen. Ein Polizeisprecher bestätigte gegenüber des TV-Senders, es gebe zwei Tatorte: Den Dönerladen und die Synagoge .

Promi Big Brother: Janine Pink und Tobias Wegener getrennt
Die ehemalige "Köln 50667"-Darstellerin zeigte sich tief enttäuscht und löschte alle gemeinsamen Pärchen-Bilder auf Instagram ". Janine Pink hatte das "Promi Big Brother "-Finale Ende August für sich entschieden".

Trennung von Brad Pitt: Angelina Jolie hat sich "selbst verloren"
Angelina Jolie (44) promotet aktuell ihren neuen Streifen "Maleficent: Mistress of Evil". Die ‚Maleficent: Mächte der Finsternis'-Darstellerin trennte sich 2016 von Brad Pitt .

Other news