Elektronik - Dresden - Bosch plant neue Chips für längere Reichweite von E-Autos

Logo und Schriftzug von Bosch

Derzeit enthält jedes neu vom Band rollende Fahrzeug mehr als 50 integrierte Schaltkreise.

Bosch setzt die SiC-Schaltkreise in seinen eigenen Leistungselektronik-Komponenten für Elektro- und Hybridfahrzeuge ein. Bosch verspricht sich von dem Chip eine größere Reichweite für die Batterien von Elektroautos.

Halbleiter aus Siliziumkarbid setzen bei Schaltgeschwindigkeit, Wärmeverlusten und Baugröße neue Maßstäbe. Dazu werden zusätzliche Kohlenstoff-Atome in die Kristallstruktur des sonst zur Herstellung von Halbleitern eingesetzten hochreinen Silizium eingebracht. Umso effizienter kann die Leistungselektronik arbeiten und umso mehr Energie steht für den Antrieb und damit die Reichweite zur Verfügung. Mit einer Batterieladung können Autofahrer so sechs Prozent weiter fahren. Dadurch lassen sich die Kosten für die teuerste Komponente eines Elektroautos senken, was wiederum auch den Preis der Fahrzeuge reduziert.

Nach Ansicht von Bosch könnte durch die deutlich geringeren Wärmeverluste und höheren Betriebstemperaturen die aufwendige Kühlung der Antriebskomponenten reduziert werden.

Als Automobilzulieferer ist Bosch damit in Zukunft in einer einzigartigen Position. Damit soll unter anderem der Bereich der mikromechanischen Sensoren (Mems) gestärkt werden.

2018 betrug der Wert der ICs in einem Auto laut ZVEI durchschnittlich 370 US-Dollar (337 Euro). Ein Elektrofahrzeug benötigt zusätzlich Chips für 410 Euro, durch automatisiertes Fahren kommen 910 Euro für Mikroprozessoren hinzu. Der Automobilmarkt gehört damit zu einem der Wachstumstreiber in der Halbleiterbranche. Auch Schlüsselanwendungen des Internets der Dinge (IoT) wie künstliche Intelligenz, Cyber Security, Smart Citys, Edge Computing, Smart Home sowie die vernetzte Industrie sorgen künftig für Wachstum in der Branche. Produziert werden die Halbleiter der neuen Generation in Reutlingen. Mit rund einer Milliarde Euro ist sie die größte Einzelinvestition in der 130-jährigen Firmengeschichte.

An dem neuen Standort werden auch erstmal Wafer in 300 Millimeter Durchmesser gefertigt.

"Siliziumkarbid-Halbleiter werden die Elektromobilität nachhaltig verändern", sagt Kröger. Auch ganz kleine Teile können eine große Wirkung haben.

Viele Medien berichten im Zusammenhang mit Elektromobilität immer wieder über den Abbau von Arbeitsplätzen.

Related:

Comments

Latest news

Gina-Lisa Lohfink: Ex-GNTM-Kandidatin hat sich einen neuen Look verpasst
Die blonden Extensions werden entfernt, das eigenen Haar pechschwarz gefärbt und durch neue, schwarze Extensions ergänzt. Wie die "Bild"-Zeitung erfahren haben will, hatte die ehemalige GNTM-Kandidatin das Blondinen-Image einfach satt".

DFB-Team: Auch Timo Werner und Ilkay Gündogan angeschlagen
Estland war als punktloses Schlusslicht bisher Kanonenfutter. "Da gibt es keine andere Zielsetzung", betonte Löw. Damit fallen 13 Akteure aus. "Wir können es nicht ändern und müssen das Beste daraus machen", erklärte Löw.

Mailbox abgehört - Prinz Harry verklagt Verlage
Stars wie Davina McCall, Bradley Wiggins und Gillian Anderson erzählen zudem von ihren eigenen psychischen Problemen. Sein Bruder Harry führt weiter aus: "Wir fühlen uns gestresst, schwach, ängstlich oder haben sogar Schlafprobleme".

Überraschung bei "Bachelor in Paradise": Rafi Rachek outet sich als homosexuell
Er war nicht nur hinter Bachelorette Nadine Klein her, sondern zeigte nach der Show auch Interesse an Sarah Lombardi . Die anderen Männer in der Villa konnten nur wenig mit dem Kölner anfangen und machten ihm das auch deutlich.

Nächster Eskalationsschritt? USA verhängen Sanktionen gegen chinesische Regierungsbeamte
China wies die Vorwürfe am Dienstag als "haltlos" zurück, auch die betroffenen Firmen protestierten. Die Vorwürfe seien "haltlos" und verletzten die grundsätzlichen Normen internationaler Beziehungen.

Other news