Rugby-WM: Aus für Italien nach Spielabsage

Dieses von der NASA zur Verfügung gestellte Satelliten

Tokio/München - Bittere Premiere bei der Rugby-WM in Japan: Wegen des nahenden Supertaifuns "Hagibis" sind am Donnerstag aus Sicherheitsgründen erstmals in der 32-jährigen Geschichte des Turniers Spiele abgesagt worden.

Tokio. Das hat es bei Rugby-Weltmeisterschaften noch nicht gegeben: Wegen der Gefahr durch einen herannahenden Taifun haben die Organisatoren zwei Spiele abgesagt. Die Partien Neuseeland gegen Italien in Toyota und England gegen Frankreich in Yokohama fallen am Samstag aus.

Für Italien ist die Situation besonders ärgerlich: Mit einem Sieg gegen den Titelverteidiger hätte das Team theoretisch noch in die K. -o. Das ebenfalls für Samstag angesetzte Spiel Irland gegen Samoa in Fukuoka soll nach derzeitigem Stand stattfinden. Eine Entscheidung darüber, ob die für Sonntag vorgesehenen vier Spiele, darunter die Begegnung Japan gegen Schottland, stattfinden oder ebenfalls abgesagt werden müssen, werde an dem Morgen getroffen.

Der nationale Wetterdienst JMA bewertet Hagibi mit der höchsten Gefahrenstufe.

Meteorologen sprechen in der japanischen Hauptstadt davon, dass es sich um dem stärksten Sturm handeln könnte, der seit 1958 über Tokio hinweggefegt ist. "Er bleibt dennoch sehr stark", sagte ein JMA-Sprecher der Nachrichtenagentur "AFP". Es wäre unverantwortlich, wenn man die Mannschaften, Fans und Helfer den Folgen des erwarteten Taifuns ausgesetzt hätte, hieß es.

Derweil beobachten auch die Veranstalter des Formel-1-Rennens in Suzuka die Entwicklung des Unwetters genau. Die Fans würden für die Tickets in vollem Umfang entschädigt. Flüge wurden bereits storniert und Passagiere wurden vor möglichen Unterbrechungen auf Bahnstrecken gewarnt. "Die Sicherheit der Fans, der Fahrer und aller entlang der Strecke hat aber oberste Priorität", teilte der Automobil-Weltverband FIA mit. Dann hole Dir die neue ran-App mit Push-Notifications für Live-Events.

Hier geht es zum Google-Play-Store zum Download der ran App für Android-Smartphones.

Related:

Comments

Latest news

Burkina Faso - Geld für Kampf gegen Aids, Tuberkulose und Malaria gesucht
Diese Zielmarke war von Nicht-Regierungsorganisationen als das absolut nötige Minimum bezeichnet worden. Weltweit sterben an diesen Krankheiten jährlich fast drei Millionen Menschen.

Konflikt mit Iran - USA schicken zahlreiche Soldaten nach Saudi-Arabien
Die amerikanischen Sanktionen haben die wichtige Öl- und Gasförderung Irans hart getroffen und eine Wirtschaftskrise ausgelöst. Zu den Attacken bekannten sich die Huthi-Rebellen, gegen die eine von Saudi-Arabien angeführte Koalition im Jemen kämpft.

Großbrand nach Explosion am Flughafen Linz
Der Vorfall ereignete sich am Donnerstag in der Halle eines Müllentsorgungsbetriebes in Hörsching, wie die Polizei mitteilte . Bei einer Explosion auf dem Flughafengelände von Linz in Österreich sind drei Menschen schwer verletzt worden.

Glücksspiele machen süchtig, oder?
Es ist oft der Fall, dass die Gewalterfahrungen oder der Verlust von Verwandten diese Krankheit hervorrufen können. Unter anderen Ursachen, die Spielsucht erzeugen, sind auch unsere Erlebnisse und Emotionen zu unterstreichen.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news