Rückstände von Reinigungsmitteln: Rewe und Penny rufen tiefgekühlten Pangasius zurück

Rewe und Penny haben Fleischprodukte zurückgerufen

Wer zuletzt bei Rewe oder Penny gefrorenes Pangasiusfilet gekauft hat, solle die Packung prüfen.

Aktuell rufen REWE und Penny die Produkte "Berida Pangasiusfilet" sowie "REWE Beste Wahl Pangasiusfilet" zurück.

Vor dem Verzehr der betroffenen Produkte wird abgeraten, da im Rahmen von Untersuchungen Rückstände von Reinigungsmitteln, Benzalkoniumchlorid, festgestellt wurde.

Die betroffenen Produkte seien nicht mehr im Sortiment, hieß es in einer Mitteilung. Bereits gekaufte Pangasiusfilets könnten demnach auch ohne Kassenbon zurückgegeben und erstattet werden. Konkret geht es um alle Penny-Produkte "Berida Pangasiusfilet 475g, gefroren" mit Mindesthaltbarkeitsdaten bis zum März 2021.

Bei Rewe handelt es sich um das Produkt "REWE Beste Wahl Pangasiusfilet 475g", tiefgefroren mit der Artikelnummer "EAN: 4388844046801" und dem Mindesthaltbarkeitsdaten "bis einschließlich 03/2021".

Die Unternehmen Penny sowie REWE informieren derzeit über einen Produktrückruf von gefrorenen Pangasiusfilets.

Die Produkte haben außerdem jeweils die Fabriknummer "DL 22", die links neben dem Abtropfgewicht zu finden ist. Bitte nicht! Denn häufig werden Lebensmittel viel zu früh entsorgt. Dann doch lieber gleich wegschmeißen, oder? Wir verraten Ihnen, woran Sie erkennen können, ob Fisch, Milch und Brot noch zu genießen sind.

Related:

Comments

Latest news

Medienberichte: Deutsche Bank: Vorwürfe über Geschenke für Chinas Mächtige
Investitionen in Kontrollsysteme seien vorangetrieben und die Abteilung gegen Finanzkriminalität deutlich ausgebaut worden. Um in China Erfolg zu haben, hat die Deutsche Bank offenbar jahrelang Geschenke, Gefälligkeiten und Geld verteilt.

Wirecard-Dokumente legen weitere Probleme nahe - Aktie stürzt ab ROUNDUP/'FT'
Die neuen Betrugsvorwürfe von FT-Autor DanMcCrum fokussieren sich auf die Geschäfte von Wirecard in Dubai und Irland. Die Anleger von Wirecard sind einmal mehr irritiert über einen Bericht der "Financial Times" .

Niederlande: Mann soll jahrelang mit sechs Kindern in Keller gelebt haben
Auf diesem Bauernhof im Osten der Niederlande lebten der Mann und die sechs Jugendlichen während neun Jahren in einem Keller . Nach dem Anruf ist die Polizei nach eigenen Angaben den Hinweisen nachgegangen und habe den Bauernhof durchsucht.

VW vertagt Entscheidung über Werk in der Türkei
Weil ließ offen, ob bei VW später - unter veränderten Bedingungen - noch eine Standortentscheidung für die Türkei fällt. Seit vergangenem Mittwoch gehen türkische Truppen mit verbündeten Rebellen gegen die Kurdenmiliz YPG in Nordsyrien vor.

Mit Robert Pattinson: Zoe Kravitz wird in Batman-Film Catwoman spielen
Kravitz wirkte zuletzt in " Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen" und "Spider-Man: A New Universe" mit. Er postete außerdem auf Twitter ein Gif mit Zoë Kravitz und begrüßte die Mimin mit einem "Hallo".

Other news