Kompaktklasse erweitert: BMW 2er Gran Coupé startet im März

BMW 2er Gran Coupé Heck

Mit diesem Konzept möchte BMW augenscheinlich in der durchaus erfolgreichen Liga von Mercedes-Benz CLA (und A-Klasse Limousine) sowie Audi A3 Limousine mitmischen.

In Ausstattung und Ambiente ähnelt das Gran Coupé dem neuen 1er. Technisch basiert das neueste Mitglied der 2er-Familie auf dem neuen frontgetriebenen 1er. Womit sich das 2er Gran Coupé dann auch nahtlos in die vorderrad- bzw. allradgetriebene Konkurrenz eingliedert.

Nach dem 4er Gran Coupé und dem neuen 8er Gran Coupé kommt nun mit dem 2er Gran Coupé ein viertüriges Coupé der kompakten BMW-Baureihe. Im vorerst stärksten Modell M235i kommt der xDrive genannte Allradantrieb obligatorisch zum Einsatz.

Der M235i xDrive vertraut dabei auch auf die momentan stärkste Ausbaustufe des Zweiliter-Vierzylinders, die sich mit 306 PS im Vergleich zu überbordenden Leistungen bei Mercedes-AMG (421 PS) noch zurückhält. Die Achtgang-Steptronic bietet serienmäßig einen Rennstart-Modus, eine Torsen-Differentialsperre nebst aktornaher Radschlupfbegrenzung an der Vorderachse sorgt für die entsprechend sportliche Leistungsverteilung und die ebenfalls serienmäßige M-Sportbremse für standesgemäße Verzögerung.

Die zum Marktstart verfügbaren Modelle kommen ansonsten vergleichsweise brav daher. Ausschließlich den USA vorbehalten bleibt der 228i, der mit einem 2,0-Liter-Vierzylinder und 231 Pferdestärken aufwartet. Dafür soll es viel Platz geben, immerhin liegt das Kofferraumvolumen bei 430 Litern.

Die Basis liefert die neue 1er-Reihe, was vor allem im Innenraum deutlich zu sehen ist.

Natürlich kann der Interessent auch aus dem Vorrat diverser Fahrassistenzen schöpfen. In anderen Märkten vertreibt BMW auch das Gran Coupé ohne den Competition-Zusatz, das mit 600 PS nur unwesentlich schwächer ist. Die Preisliste startet bei 31.950 Euro für den dreizylindrigen 218i Gran Coupé, reicht über den 39.900 Euro teuren 220d mit 190 PS bis zum Allradler namens M235i xDrive Gran Coupé für 51.900 Euro.

Serienmäßig in Europa sind eine Spurverlassenswarnung mit aktiver Rückführung und eine Auffahr- und Personenwarnung mit City-Bremsfunktion, optional eine aktive Geschwindigkeitsregelung, ein Fahrassistent mit Spurwechsel-, Heckkollisions- und Querverkehrswarnung sowie der innovative Rückfahrassistent.

Im Übrigen kann das BMW 2er Gran Coupé nicht nur mittels Smartphone verschlossen und entriegelt werden, es kann hiermit auch der Motor gestartet werden, wenn sich das Gerät in der dafür vorgesehenen Ablage befindet. Ab März 2020 rollen die ersten BMW 2er Gran Coupé zu den Händlern.

Limousine im Kompaktformat - Das neue BMW 2er Gran Coupé.

Related:

Comments

Latest news

"Nahles-Rente": Verdi und Talanx machen ersten Abschluss
Denn das erste Unternehmen, das seiner Belegschaft die neueste bAV-Durchführungsform anbieten wird, ist der Talanx Konzern selbst. Die Stärke des Sozialpartnermodells sind rendite- und sicherheitsorientierte Lösungen, die keine Garantien benötigen.

Nicht Tier, nicht Pilz: Einzeller "Blob" wird neue Zoo-Attraktion
Seine großen Feinde sind vor allem Licht und Trockenheit - Büroluft ist damit wohl das "Kryptonit" des Schleims. Es sieht aus wie ein Pilz , verhält sich aber wie ein Tier - und stellt die Wissenschaft damit vor neue Fragen.

Britisches Pfund erholt sich deutlich nach Durchbruch bei Brexit-Verhandlungen
Allerdings muss das Abkommen noch durch die Staats- und Regierungschefs der EU und das britische Parlament abgesegnet werden. Letzteres gilt als fraglich, weil Großbritanniens Premier Boris Johnson über keine Mehrheit im Parlament verfügt.

Credit Suisse erhebt Negativzinsen
Sie hatte aber die Freibeträge erhöht, ab denen Geschäftsbanken für ihr bei der SNB geparktes Geld Negativzinsen bezahlen müssen. Die Schweizerische Nationalbank (SNB) hatte im September den Leitzins unverändert bei -0,75 Prozent belassen.

Das denkt Sarah über Pietros neue Flamme
Beim Training zur Eislaufshow "Holiday on Ice" sagte sie im Gespräch mit RTL : "Ich finde, dass sie ein hübsches Mädchen ist". Denn wie Pietro nun in einem Interview mit der Bild-Zeitung verriet, sind er und Melissa aktuell in engem Kontakt.

Other news