München: Schauspielerin Billie Zöckler ist tot - "Kir Royal" machte sie berühmt | München

Die Schauspielerin Billie Zöckler

"Es stimmt, Billie ist tot", bestätigte ihre Schwägerin Martina Zöckler gegenüber BILD. Sie starb in ihrer Wohnung im Münchner Stadtteil Schwabing - für ihre Fans überraschend, doch scheinbar nicht für ihren engsten Kreis: "Sie war in der letzten Zeit sehr krank. Wir sind zutiefst bestürzt", schilderte die Familienangehörige.

Ihre letzte große Rolle gab Billie Zöckler mitte Juni in "Club der einsamen Herzen" an der Seite von Hannelore Elsner (†76), Jutta Speidel (65) und Uschi Glas (75). Nähere Angaben zur Todesursache machte sie nicht.

Zöckler erhielt den Föderpreis der Stadt München für Darstellende Künste. Die 70-Jährige wurde unter anderem durch ihre Rolle in "Kir Royal" bekannt. Die deutsche Schauspielerin war 1986 an der Seite von Helmut Dietl im Kultfilm "Kir Royal" zu sehen. Der Schlagabtausch der beiden drehte sich meist darum, dass die Sekretärin zu freizügig angezogen war.

Billie Zöckler ist gestorben.

Related:

Comments

Latest news

Der umstrittene US-Energieminister Rick Perry gibt Amt ab
Dabei geht es auch um einen früheren Job Hunter Bidens in einem in der Ukraine tätigen Energieunternehmen. Zudem hatte er als hochrangiger Mitarbeiter einer republikanischen Kongressabgeordneten gearbeitet.

Niederländische Einsiedler-Familie: Auch Vater festgenommen
Später habe er in Zwartsluis gelebt, jener Ortschaft, wo der Vater bis 2008 einen Spielwaren- und Holzhandel betrieben hat. Der Vater wird auch der Misshandlung verdächtigt, da er den Kindern wahrscheinlich ärztliche Versorgung vorenthalten habe.

Lufthansa-Töchter: UFO verlängert Streik der Flugbegleiter bis Mitternacht
Schlechte Nachrichten für Flugpassagiere: Die Kabinengewerkschaft Ufo hat ihren Warnstreik auf den ganzen Sonntag ausgeweitet. In einem Führungsstreit sind mehrere Vorstände zurückgetreten , darunter auch der langjährige Vorsitzende Nicoley Baublies.

Boris Johnson beantragt Brexit-Verschiebung bei EU
Die französische Regierung hatte zuvor erklärt, niemand habe ein Interesse an einer erneuten Verzögerung beim Brexit. Bei den Brexit-Hardlinern in Johnsons Konservativer Partei traf das Austrittsabkommen auf weitgehende Zustimmung.

Soziale Proteste in Chile: Drei Tote bei Supermarkt-Brand
Neben der Fahrpreiserhöhung in Santiago hat auch eine landesweite Erhöhung der Stromtarife den Unmut der Bevölkerung angeheizt. Am Samstagabend hatte die Regierung beschlossen, die Fahrpreiserhöhung zurückzunehmen, bis eine neue Einigung erzielt wird.

Other news