Ankara: Türkei liefert ab Montag ausländische IS-Terroristen an ihre Herkunftsländer aus

Türkei Sieben deutsche IS-Kämpfer sollen abgeschoben werden

Die Türkei will die gefangenen ausländischen Anhänger der Jihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) ab Montag in ihre Heimatländer zurückschicken. Das kündigte Innenminister Soylu laut einem Bericht der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu an.

Die Türkei geht seit einer Reihe von Anschlägen der IS-Miliz 2015 und 2016 verstärkt gegen die sunnitische Extremistengruppe vor und nimmt bei Razzien regelmäßig mutmaßliche Anhänger fest. Und am Montag werden wir damit beginnen. Soylu hatte europäischen Verbündeten der Türkei wie Großbritannien oder den Niederlanden in der Vergangenheit vorgeworfen, sich aus der Verantwortung zu ziehen, indem sie IS-Kämpfern die Staatsangehörigkeit aberkennen und sich weigern, diese zurückzunehmen.

Soylu erklärte: "Wir schicken sie Euch zurück".

Laut türkischen Behördenangaben befinden sich derzeit 1149 IS-Kämpfer in türkischer Haft. Das sind Eure Bürger, auch wenn ihr ihnen die Staatsbürgerschaft entzogen habt. Anfang der Woche hatte ein Sprecher von Präsident Erdogan angekündigt, dass die Türkei auch 20 deutsche IS-Anhänger abschieben wolle. 737 davon seien ausländische Staatsbürger. Allein die syrische Kurdenmiliz YPG hält zehntausende Jihadisten und ihre Frauen und Kinder in Haft, darunter viele Europäer. "Europa hätte sie nach den zahlreichen Anfragen zurücknehmen sollen". "Wenn ihr sie nicht zurücknehmt, werde ich sie direkt an eurer Grenze absetzen und ihr könnt Spaß daran haben, sie wieder einzufangen".

Related:

Comments

Latest news

HD Graphics Role In Online Slots Explained
Slots still keep the basics from this very first machine but modern technology has turned them into a major form of entertainment. Considering that the first slot was invented back in 1895, it’s not surprising that things have come a long way since then.

Neue Ölfelder in Iran entdeckt
Ob das neue Ölfeld Iran wirtschaftlich helfen könne, müsse noch von Experten untersucht werden, so Rohani. Trotzdem steckt das ölreiche Land wegen der amerikanischen Sanktionen in einer Wirtschaftskrise.

NRW: IG Metall fordert Garantien für Thyssenkrupp-Aufzugssparte
Klar sei allerdings auch: "Wenn unsere Bedingungen erfüllt werden, sperren wir uns nicht gegen sinnvolle Veränderungen". Wöchentlich neue Meldungen über die Zukunft der Aufzugssparte verunsicherten die Beschäftigten massiv, sagte Giesler.

Uli Hoeneß ruft live im "Doppelpass" an, um sich zu beschweren
Hoeneß lässt ordentlich Dampf ab und plaudert, wenn schon einmal am Telefon ist, auch offen über weitere Bayern-Themen... Zum Abschluss hinterliess er der Runde noch einen Gruss: "Ich wünsche euch alle noch einen schönen Vormittag".

Bolivien - Morales ruft zu Gesprächen unter Begleitung des Papstes auf
Regierungsgegner haben indes die staatlichen Sender Bolivia TV und Radio Patria Nueva zur Einstellung ihres Betriebs gezwungen. Vor allem die Menschen im wirtschaftlich starken Osten des Landes fühlen sich von Morales über den Tisch gezogen.

Other news