Ankara: Türkei liefert ab Montag ausländische IS-Terroristen an ihre Herkunftsländer aus

Ankara Türkei liefert ab Montag ausländische IS-Terroristen an ihre Herkunftsländer aus

Die Türkei will die gefangenen ausländischen Anhänger der Jihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) ab Montag in ihre Heimatländer zurückschicken. Das kündigte Innenminister Soylu laut einem Bericht der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu an.

Die Türkei geht seit einer Reihe von Anschlägen der IS-Miliz 2015 und 2016 verstärkt gegen die sunnitische Extremistengruppe vor und nimmt bei Razzien regelmäßig mutmaßliche Anhänger fest. Und am Montag werden wir damit beginnen. Soylu hatte europäischen Verbündeten der Türkei wie Großbritannien oder den Niederlanden in der Vergangenheit vorgeworfen, sich aus der Verantwortung zu ziehen, indem sie IS-Kämpfern die Staatsangehörigkeit aberkennen und sich weigern, diese zurückzunehmen.

Soylu erklärte: "Wir schicken sie Euch zurück".

Laut türkischen Behördenangaben befinden sich derzeit 1149 IS-Kämpfer in türkischer Haft. Das sind Eure Bürger, auch wenn ihr ihnen die Staatsbürgerschaft entzogen habt. Anfang der Woche hatte ein Sprecher von Präsident Erdogan angekündigt, dass die Türkei auch 20 deutsche IS-Anhänger abschieben wolle. 737 davon seien ausländische Staatsbürger. Allein die syrische Kurdenmiliz YPG hält zehntausende Jihadisten und ihre Frauen und Kinder in Haft, darunter viele Europäer. "Europa hätte sie nach den zahlreichen Anfragen zurücknehmen sollen". "Wenn ihr sie nicht zurücknehmt, werde ich sie direkt an eurer Grenze absetzen und ihr könnt Spaß daran haben, sie wieder einzufangen".

Related:

Comments

Latest news

Buschfeuer in Australien: Höchste Warnstufe für Sydney
Allein im Bundesstaat New South Wales loderten am Samstagmorgen etwa 70 Brände, von denen 39 außer Kontrolle geraten seien . Er rief die Bevölkerung auf, sich in Sicherheit zu bringen und den Anweisungen der Rettungsdienste Folge zu leisten.

Brasiliens Justiz ordnet Freilassung von Ex-Präsident Lula an
Zu seinem Justizminister machte er Sérgio Moro - jenen Richter, der Lula hinter Gitter gebracht hatte. "Ich gehe hier ohne Hass". Der ehemalige Präsident bestreitet die Anschuldigungen und spricht von einer politischen Verschwörung gegen ihn.

Why online slots is a rapidly growing industry
If you are yet to realise by this point somehow, online slots game are becoming all the rage as far as online gambling goes. Some actually have a huge betting scope, meaning they are perfect options for gamblers of all levels and of all budgets.

Glücksspiele machen süchtig, oder?
Es ist oft der Fall, dass die Gewalterfahrungen oder der Verlust von Verwandten diese Krankheit hervorrufen können. Unter anderen Ursachen, die Spielsucht erzeugen, sind auch unsere Erlebnisse und Emotionen zu unterstreichen.

Die Siberian Health Company
Und schließlich die Chronobiologie, die die biologischen Rhythmen und ihre Verbindung zur menschlichen Gesundheit erforscht. Das Unternehmen gründete im Jahr 2007 eine weitere Produktionsstätte, die bis 2010 erweitert und modernisiert wurde.

Other news