Uli Hoeneß ruft live im "Doppelpass" an, um sich zu beschweren

Neuer Inhalt

Da ist ihm mal wieder die Hutschnur geplatzt!

Dass Zuschauer im "Doppelpass" anrufen, das gehört zur legendären Fußball-Fachsimpelei am Sonntag dazu.

Was macht eigentlich Uli Hoeneß?

Moderator Thomas Helmer fragte am Ende des Telefonats noch bei Hoeneß nach, ob er nicht am kommenden Sonntag Zeit habe, selbst im "Doppelpass" zu sitzen, da er ja am kommenden Freitag sein Bayern-Amt offiziell niederlegt. "Uli, was hast du auf dem Herzen?"

"Ich habe folgendes auf dem Herzen: Dass große Teile der Runde sich total despektierlich über Hasan Salihamidzic hier äußern", legte Hoeneß am Tag nach dem 4:0 der Münchner gegen Borussia Dortmund los.

"Ich muss ehrlich sagen: Hasan hat einen guten Job in diesem Jahr gemacht", betonte der 67-Jährige und rückte Salihamidzics Leistungen in den Mittelpunkt. Die Verpflichtungen von Pavard, Hernandez und Davies sind alleine auf seinem Mist gewachsen.

Hoeneß lässt ordentlich Dampf ab und plaudert, wenn schon einmal am Telefon ist, auch offen über weitere Bayern-Themen...

Hansi Flick als Dauerlösung auf dem Posten als Bayern-Cheftrainer.

Hoeneß: "Ich habe ja schon gestern nach dem Spiel gesagt, dass der Vorstand sich jetzt zunächst mal mit Hansi Flick beschäftigen sollte. Gerade in den letzten Wochen, mit all diesen Entscheidungen, die da zu treffen waren, war er voll integriert und hat einen ganz wesentlichen Beitrag geleistet, und mit dem werden wir beim FC Bayern noch ganz viel Spaß haben".

Welches Trainer-Profil die Bayern suchen. "Das wird besprochen zwischen Karl-Heinz, Hasan, sehr wahrscheinlich auch Oliver Kahn, Herbert Hainer und spätestens bis es in den Aufsichtsrat kommt, werde ich auch dabei sein". Denn erst am Samstag hatte Hoeness gegenüber dem ZDF gesagt: "Es hat sicherlich Strömungen innerhalb der Mannschaft gegeben, die den Trainer weghaben wollten". Zum Abschluss hinterliess er der Runde noch einen Gruss: "Ich wünsche euch alle noch einen schönen Vormittag".

Related:

Comments

Latest news

Brasiliens Justiz ordnet Freilassung von Ex-Präsident Lula an
Zu seinem Justizminister machte er Sérgio Moro - jenen Richter, der Lula hinter Gitter gebracht hatte. "Ich gehe hier ohne Hass". Der ehemalige Präsident bestreitet die Anschuldigungen und spricht von einer politischen Verschwörung gegen ihn.

Bestätigt: Frank Thelen steigt bei "Die Höhle der Löwen" aus
Gegenüber der "Bild am Sonntag" bestätigte der Investor jetzt, im kommenden Jahr nicht mehr bei der Vox-Gründershow dabei zu sein. Für die Zukunft schließt Thelen TV-Auftritte trotzdem nicht kategorisch aus - zumindest, wenn das Thema spannend für ihn ist.

Wayne und Annemarie Carpendale: GQ-Awards: Dieses Foto sorgt für Aufsehen
Doch nicht nur der Ausschnitt ist ganz schön gewagt, auch der Stoff ist alles andere als blickdicht. Das Paar zeigte sich beim "GQ Men of the Year Award" in Berlin.

Messenger: Das sind WhatsApps neue Datenschutzeinstellungen für Gruppen
Einige Leser beklagten sich damals schon, dass sie in den Einstellungen die Optionen noch nicht sehen. Die Einladung kann innerhalb von drei Tagen angenommen werden, anschließend verfällt sie.

VW ID. Space Vizzion: Elektroantrieb und Apfelsaft
Darunter fällt zum Beispiel ein Kunstleder, das aus Reststoffen aus der Apfelsaftproduktion hergestellt wird. "Mit dem ID. Space Vizzion zeigen die Wolfsburger auf der LA Auto Show 2019 den Kombi von morgen - quasi den Elektro-Passat.

Other news