Kanye West will 2024 Präsident werden

Für Präsidentschaftswahl? Kanye West will Namen ändern

Kanye West ein gesteigertes Selbstbewusstsein zu attestieren, wäre wohl die Untertreibung des Jahrhunderts. Seine Idee, sich tatsächlich zur Wahl zu stellen, brachte Kanye in den letzten Monaten schon mehrmals zur Sprache. "Wenn ich Präsidentschaftskandidat werde, würden wir so viele Arbeitsplätze schaffen", führte der Ehemann von Kim Kardashian (39) seinen Vortrag fort. Der US-Rapper glaubt fest daran, gute Chancen auf das Amt des Präsidenten zu haben.

Kanye gab während eines Auftritts im Rahmen des "Fast Company Innovation Festival" in New York City bekannt, dass er 2024 für das Amt des US-Präsidenten kandidieren wolle. "Alle sagen 'Kanye ist verrückt' - einer von drei Afroamerikanern ist im Gefängnis und all die Promis sind im Gefängnis, denn sie trauen sich nicht, etwas zu sagen, weil sie solche Angst haben".

Außerdem kündigte der 42-Jährige, dessen neues Album auf Anhieb auf Platz eins der Charts gelandet ist, im "People"-Magazin an, seinen Namen ändern zu wollen". Der Vierfach-Vater scheint allerdings von seiner Berühmtheit nicht genug zu bekommen und möchte nun einen ganz anderen Karriereweg einschlagen: Kanye will in die Politik und 2024 Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika werden. In einem Interview für "Apple Music Beats 1" bezeichnete sich der Ehemann von Kim Kardashian kürzlich als "ohne Frage und ohne Zweifel der größte Künstler der menschlichen Existenz".

Related:

Comments

Latest news

Inhaftierte Extremisten: Türkei will sieben deutsche IS-Kämpfer zurückschicken - SPIEGEL ONLINE - Politik
Sie würden in Abschiebezentren festgehalten und sollten am 14 November zurückgeschickt werden, hieß es . Allein während der jüngsten Offensive der Türkei in Nordsyrien seien 287 gefangen genommen worden.

Jürgen Klopp erwartet Topform vom FC Liverpool gegen Manchester City
City hingegen möchte punkten, um nicht den Anschluss an die Tabellenspitze zu verlieren. "Wir müssen unser bestes Spiel spielen". Auch wenn das letzte Aufeinandertreffen der beiden Teams 0:0 endete, erwartet man heute doch eher ein Offensivspektakel.

Ankara: Türkei liefert ab Montag ausländische IS-Terroristen an ihre Herkunftsländer aus
Das kündigte Innenminister Soylu laut einem Bericht der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu an. Laut türkischen Behördenangaben befinden sich derzeit 1149 IS-Kämpfer in türkischer Haft.

Erster Sieg für Leverkusen in der Champion League
Trotz des erlösenden Sieges vor 28 160 Zuschauern ist für Bayer aber auch noch das komplette Aus im Europapokal möglich. Um Rang drei und damit das Überwintern in der Europa League abzusichern, ist in drei Wochen in Moskau ein Sieg nötig.

Neue Ölfelder in Iran entdeckt
Ob das neue Ölfeld Iran wirtschaftlich helfen könne, müsse noch von Experten untersucht werden, so Rohani. Trotzdem steckt das ölreiche Land wegen der amerikanischen Sanktionen in einer Wirtschaftskrise.

Other news