Türkei - Ahmet Altan erneut verhaftet

Der türkische Journalist Ahmet Altan

Die Organisation "Reporter ohne Grenzen" kritisiert die Verhaftung scharf.

Die Menschenrechtsorganisationen Amnesty International und Reporter ohne Grenzen bestätigten einen Bericht der staatlichen türkischen Nachrichtenagentur Anadolu vom Dienstag, nach dem Altan in seinem Haus im Bezirk Kadiköy auf der asiatischen Seite Istanbuls festgenommen wurde.

Nach mehr als drei Jahren im Gefängnis hatte ein türkisches Gericht ihn und die Journalistin Nazli Ilicak am 4. November unter Auflagen freigelassen. Zuvor hatte ein Gericht in Istanbul die Verhaftung des 69-Jährigen angeordnet, nachdem der Generalstaatsanwalt Einspruch gegen die Entlassung aus der Haft eingelegt hatte. Altan müsse sofort freigelassen und alle Vorwürfe gegen ihn müssten fallengelassen werden. Zuvor waren beide wegen "Unterstützung einer Terrororganisation" verurteilt worden: Altan zu zehn Jahren und sechs Monaten, Ilicak zu acht Jahren und neun Monaten.

Auch Altan und Ilicak hatten jede Beteiligung an dem gescheiterten Umsturzversuch von sich gewiesen und die Anschuldigungen als "grotesk" bezeichnet. "Weil Altan genau diese Willkür immer wieder kritisiert und öffentlich gemacht hat, ist er der Politik und der Justiz ein Dorn im Auge". "Ihn nach nur einer Woche in Freiheit wieder einzusperren, soll einen allseits bekannten Kritiker der Regierung mürbe machen". Altans Anwältin Figen Albuga Calikusu sagte der Deutschen Presse-Agentur, die Begründung, dass Fluchtgefahr bestehe, sei absurd. Das Gericht, das den Fahndungsbefehl ausgestellt habe, sei außerdem gar nicht zuständig. "Von so viel Unrecht wird mir ganz schwindlig".

Die Türkei wirft dem prominenten Intellektuellen Altan die Unterstützung des Putschversuchs im Jahr 2016 vor.

Mit ihrer Freilassung aus der Untersuchungshaft in der vergangenen Woche hatten die Richter das Strafmaß für Altan und Ilicak reduziert, das ursprünglich auf lebenslange Haft wegen Unterstützung einer Terrororganisation gelautet hatte. Im Juli sprach das Oberste Berufungsgericht der Türkei beide Autoren frei und ordnete ein Wiederaufnahmeverfahren wegen einer anderen Anklage an.

Related:

Comments

Latest news

Conchita Wurst und Bill Kaulitz verteidigen Heidi Klum
Sie sind bunt, sie sind schrill und sie polarisieren: Drag Queens . "Ich dachte, das könne nur Trash werden oder eine Freak-Show". Aber warum diese Jury-Chefin? Die in der Show um den Titel " Queen of Drags " kämpfenden Dragqueens sprangen Klum zur Seite.

Daimler will in der Autosparte mehr als Milliarde bei Personal sparen
Bis Ende des kommenden Jahrzehntes hat Daimler betriebsbedingte Kündigungen , Abfindungsprogramme und ähnliches ausgeschlossen. Stellen sollen wegfallen, die rekordhohen Investitionen bald sinken, die Produktion billiger und schneller werden.

Italien: Fast 1200 Kilo Kokain in Bananenkisten gefunden - Ziel Deutschland
Allein in den vergangenen zwölf Monaten seien dort mehr als 2,5 Tonnen Kokain beschlagnahmt worden, so die Polizei. Der Containerhafen Gioia Tauro in Süditalien ist einer der weltweit größten Hautpumschlagsplätze für Kokain.

Amazon Day - Amazon testet gebündelte Zustellung in Deutschland
Der Onlinehändler Amazon will seinen Paket-Versand komplett umstellen und testet in Deutschland die gebündelte Zustellung. Der Prime-Kunde legt einen sogenannten Amazon-Tag fest, an dem die gesammelten Bestellungen dann eintreffen werden.

Was wird in Deutschland eigentlich gespielt?
Zocken ist ein vollkommen normales Hobby geworden, dessen Einfluss auf die Populärkultur unmöglich verneint werden kann. Diese und ähnliche Zahlen decken sich übrigens auch mit den Zahlen des Videospielmarkts in Deutschland im Jahr 2018.

Other news