Wiederaufbau von Notre-Dame erhitzt die Gemüter

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hatte sich nach dem Brand im April für einen zeitgenössischen Wiederaufbau ausgesprochen und General Georgelin zu seinem Sonderbeauftragten gemacht. Der Architekt befürwortet eine historische Rekonstruktion des zerstörten Spitzturms, Präsident Macron will jedoch einen "kreativen Wiederaufbau" in moderner Form.

Bei der Debatte um den Wiederaufbau der im April niedergebrannten Notre-Dame werden die Töne rauer.

Der Fünf-Sterne-General Georgelin zeigte sich bei einer Anhörung durch einen Parlamentsausschuss entrüstet über das wiederholte Plädoyer von Chefarchitekt Villeneuve für eine historische Lösung.

Angesprochen auf Villeneuve, erklärte Georgelin nun in einem Ausschuss der Nationalversammlung: "Ich habe ihm schon mehrmals erklärt ..., dass er die Klappe halten sollte und dass wir weise vorankommen sollten, damit wir in Ruhe die beste Wahl für Notre-Dame, für Paris, für die Welt treffen können".

Chefarchitekt Villeneuve hatte immer wieder betont, dass er für einen originalgetreuen Wiederaufbau des Spitzturms sei. Kulturminister Franck Riester schaltete sich am Donnerstag ein und bezeichnete Äußerungen des Sonderbeauftragten für den Wiederaufbau, Jean-Louis Georgelin, als "nicht akzeptabel". Er plädierte darauf, einen identischen und daher zeitlosen Spitzturm zu bauen, wie er "Le Figaro" sagte. "Als Beamte müssen wir vorbildlich sein", schrieb er weiter.

Das französische Kulturministerium hatte Georgelins Bestallung aus dem Élysée-Palast als Kriegserklärung aufgenommen. Es hieß laut Medienberichten, die Denkmalschutzarchitekten und Dombaumeister seien entsetzt darüber, dass sie einen General vorgesetzt bekommen haben.

Derzeit sind noch die Arbeiten zur Absicherung der Kathedrale im Gang. Es war bei dem Brand teilweise geschmolzen und ist seitdem an Ort und Stelle. Besonders gefährlich könnte ein heftiger Sturm sein, der Gebäude und Gerüst destabilisieren könnte. Der eigentliche Wiederaufbau soll 2021 beginnen. Experten halten dies für sehr ehrgeizig.

Related:

Comments

Latest news

Schneechaos - Ein Toter nach Wintereinbruch in Frankreich
Auf mehreren Bergpässen seien bereits Schneeketten erforderlich. "Mallorca, vom Winde verweht", schrieb die "Mallorca Zeitung". Bei der Gemeinde Tournon-sur-Rhone war zum Beispiel eine 20.000-Volt-Stromleitung aufgrund des Schnees ausgefallen.

HipHop-Serie: Netflix zieht bei Skylines den Stecker
In der Serie spielen neben Schauspielern wie Richy Müller auch Künstler wie Azzi Memo, Booz, Nimo und Olexesh als Rapper mit. Für "Skylines", eine Netflix-Serie über die Hip Hop-Szene in Frankfurt, ist schon nach der ersten Staffel wieder Schluss.

Jahrespaket für ALDI TALK Nutzer: ALDI führt neues Prepaid-Aktionsprodukt ein
Hierfür muss allerdings das entsprechende Guthaben von rund 60 Euro zuvor auf die vorhandene Rufnummer geladen worden sein. Hier werden dann rund 160 Euro fällig, womit das Smartphone 100 Euro extra kosten würde.

Michael Bloomberg mit Kampfansage: "Wir müssen Trump besiegen"
Prominente Anwärter auf die Kandidatur haben sich aber bereits gegen ihn in Stellung gebracht. Dasselbe gilt für die anderen Republikaner, die Trump die Kandidatur streitig machen wollen.

Evo Morales - "Ich bin weiterhin Präsident"
Anez, die bisher zweite Vize-Präsidentin des Senats war, wurde am Dienstag am Regierungssitz in La Paz vereidigt. Bei einer Pressekonferenz warf sie den Sicherheitskräften vor, weibliche Abgeordnete geschlagen zu haben.

Other news