Trotz US-Sanktionen: Huawei liefert weiterhin Android-Updates & Apps

Handelskrieg: US-Regierung könnte Ausnahme für Huawei verlängern

Die Ausnahmegenehmigung, die US-Unternehmen trotz des von der US-Regierung verhängten Handelsembargos eingeschränkte Geschäfte mit Huawei erlaubt, läuft am kommenden Montag aus.

Beispielsweise wird garantiert, dass in Kürze das angekündigte Update auf Android 10 für die P30- oder Mate 20-Serie zur Verfügung steht. Auch was Apps angeht, müssen sich Nutzer laut Huawei keine Sorgen machen. Das berichtet das US-Magazin Politico unter Berufung auf Regierungskreise. Das heißt, unabhängig von der Entscheidung gibt es keinerlei Einschränkungen - weder hinsichtlich der Funktionalität ihrer HUAWEI-Geräte noch in Bezug auf deren Sicherheit und Zukunftsfähigkeit.

Für aktuelle Huawei-Modelle würden weiterhin Sicherheitspatches, Softwareupdates und Support angeboten. Das gilt für sämtliche HUAWEI Smartphones, Tablets und PCs, die bisher verkauft wurden und derzeit im Handel sind.

Related:

Comments

Latest news

Winter in Österreich: Hochwasser, Schnee und abgerutschte Hänge
Die Bevölkerung in den betroffenen Gebieten wurde aufgerufen, Aufenthalte im Freien zu vermeiden, weil Bäume umstürzen könnten. Am Sonntag kam es zu einem Lawinenabgang in Prägraten in Osttirol, bei dem glücklicherweise niemand verletzt wurde.

Xerox will HP schlucken - HP plant Gegenübernahme
Zuletzt war in Medien von einem fast 33 Milliarden US-Dollar (30 Mrd Euro) schweren Gebot die Rede. So fiel der Umsatz der Sparte im dritten Quartal um 5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

SIX will spanische Börse übernehmen
Die SIX ist nicht kotiert, sondern ist im Besitz von rund 130 Banken, die aber von der UBS und der Credit Suisse dominiert werden. Damit nahm die im November 2017 beschlossene strategische Neuausrichtung des Schweizer Finanz-Infrastrukturkonzerns Formen an.

Parlament: Neue Zeugenaussagen bringen Trump in Erklärungsnot
Es besteht der Verdacht, dass Trump Militärhilfe an die Ukraine in Höhe von rund 400 Millionen Dollar als Druckmittel einsetzte. Als zweiter Zeuge wurde am Mittwoch der stellvertretende Staatssekretär im US-Außenministerium George Kent befragt.

Nach Publikumsrekord in Dortmund: Florian Silbereisen verlängert seine "Feste"
Einen entsprechenden Vertrag unterzeichnete der Showmaster mit dem federführenden MDR in Leipzig, teilte das Erste am Sonntag mit. Somit wurde Silbereisen und dessen Musiksendungen auch für die private Sender interessant. "Das verfängt auch bei jungen Leuten".

Other news