Klimaprotest: Greenpeace-Aktivisten klauen "C" von CDU-Zentrale in Berlin

Mit viel Aufwand wird der Schriftzug der Partei neu gestaltet

Mit der Aktion solle gegen die "desaströse Klimapolitik" der Partei protestiert werden, mit der die CDU gegen christliche Werte verstoße, teilte Greenpeace mit.

Greenpeace-Aktivisten haben am Donnerstag an der CDU-Parteizentrale in Berlin von dem Schriftzug "CDU" das "C" abmontiert. Das verbleibende "DU" ergänzten die Aktivisten mit einem Banner, sodass seit dem Vormittag "DU sollst das Klima schützen" an der Glasfassade geschrieben steht.

Bei dem C, das die Demonstranten entwendeten, habe es sich jedoch nicht um das C vom Dach des Gebäudes gehandelt, sondern um eine Attrappe, wie eine Sprecherin der CDU-Zentrale dem "Tagesspiegel" sagte. Am wahrscheinlichsten: Die CDU hat das C mit zum Bundesparteitag nach Leipzig geschafft, Greenpeace nutzte die Lücke für einen PR-Coup. Dass auch Greenpeace damit unzufrieden ist, zeigen Aktivisten in Berlin - indem sie das "C" aus der CDU nehmen. Allem Anschein nach rief die CDU den Twitter-Account @IchBinDasDu ins Leben, um sich mit Devisen à la "Nur zusammen sind wir stark" einen Schlagabtausch mit dem "C" zu liefern. "Schließlich besteht in der Gesellschaft der Wunsch nach mehr Klimaschutz", sagt Thiemann.

Aus der CDU-Spitze hieß es: "Greenpeace hat uns mit der Aktion profimäßig überrumpelt". Die Berliner Polizei konnte zunächst keine Auskunft geben. Die Aktion sei spontan gewesen, Absprachen mit der Polizei habe es im Vorfeld nicht gegeben.

"Die CDU kann nicht ewig vom Bewahren der Schöpfung sprechen, ohne auch etwas dafür zu tun", sagte dazu Greenpeace-Sprecherin Marion Tiemann. Wohin wollte sie nicht verraten, nur dass der Buchstabe an drei Orten innerhalb Deutschlands auftauchen solle. Offenbar gab es jedoch Transportprobleme, wie der sprechende Buchstabe in den sozialen Medien verkündete.

Greenpeace kritisiert, im Klimapaket verspreche die CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer zwar, das deutsche CO2-Ziel für das Jahr 2030 - minus 55 Prozent verglichen mit 1990 - "auf jeden Fall verlässlich zu erreichen".

Greenpeace-Aktivisten stehlen das C aus dem CDU-Logo an der Parteizentrale in Berlin. Zuvor hatte sie auf der Parteitagsbühne das C im leuchtenden CDU-Schriftzug besonders sorgfältig inspiziert. Hauptsache, das C stehe "nach dem Ausflug" wieder im Konrad-Adenauer-Haus.

Related:

Comments

Latest news

Kommt "Chinatown" als Serie zu Netflix?
Im Zentrum soll wieder " Chinatown "-Protagonist Jake Gittes stehen, der in seinen jüngeren Jahren bereits als Ermittler tätig war".

Laura Müller: Liebeserklärung an Michael Wendler!
Diese beiden sind unzertrennlich! Schon seit rund einem Jahr sind Michael Wendler und Laura Müller schon ein Paar. Auf Instagram posteten die beiden Turteltauben auf ihrem jeweiligen Account total verliebte Pärchenaufnahmen.

Türkische Polizei nimmt Anwalt der deutschen Botschaft fest
Ankara hat den Anwalt der deutschen Botschaft in der Türkei festgenommen und sensible Daten über Schutzsuchende beschlagnahmt. So sollte er bei Behörden nachfragen, ob den Asylbewerbern bei ihrer Rückkehr in die Türkei eine Verhaftung drohe.

Merkel ruft afrikanische Länder zu mehr Transparenz auf
Der beim vergangenen Gipfel angekündigte Entwicklungsinvestitionsfonds wurde mit bis zu einer Milliarde Euro eingerichtet. Entwicklungsminister Gerd Müller ( CSU ) will zudem mit Senegal und Äthiopien neue Reformpartnerschaften unterzeichnen.

Der nächste Rapper braucht die Polizei
Die Clans sollen deswegen mit Hilfe von tschetschenischen Gruppen mehrfach versucht haben, Capital Bra einzuschüchtern. Der 24-Jährige begründete die Trennung damit, dass sein Plattenboss mit der Polizei zusammenarbeiten würde.

Other news