Wiener FPÖ hortete Goldbarren in Osttirol

FPÖ bunkerte drei Metallbehälter mit Goldbarren in Osttirol

SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner will via Parlament Aufklärung über die freiheitlichen Goldbarren. Demnach fand die Polizei im Sommer in der Pension "Enzian" in dem bei Skifahrern und Wanderern beliebten Ort St. Jakob in Osttirol zu einer Razzia. Das geht laut dem Nachrichtenmagazin "profil" aus Ermittlungsakten in der Causa Casinos hervor. Offiziell hat in dem Alpen-Quartier das "Freiheitliches Bildungsinstitut" seinen Sitz. Die Betreiber der Pension, die anwesend waren, verwiesen die Ermittler an einen Wiener Steuerberater, seines Zeichens blauer Gemeinderat in der Bundeshauptstadt. Dabei stieß man auch auf zwei Tresore, die von den Beamten nicht geöffnet werden konnten. Bereits dieser Raum war erheblich gesichert - die beiden Tresore umso mehr.

"Das Gold stammt aus Parteivermögen, das setzt sich zusammen aus Parteienförderung und Mitgliedsbeiträgen, und daher wurde auch dieses Gold damals als Veranlagungsform bezahlt", sagte der Wiener FPÖ-Chef Dominik Nepp Donnerstagnachmittag gegenüber Radio Wien. Der Steuerberater sagte jedoch zu, dass sich zwei zugriffsberechtigte Personen rasch nach St.

Knapp nach 17.00 Uhr traf Nepp dann höchstpersönlich ein - gemeinsam mit dem Steuerberater und dessen Sohn, einem Rechtsanwalt und einem Chauffeur. Im zweiten Tresor lag eine dritte derartige Metallkassette. Der Schlüssel dazu soll sich der FPÖ zufolge bei einem bereits verstorbenen Notar befinden. Der Rechtsanwalt zeigte den Beamten den Notariatsakt, der offenlegen sollte, was sich in den Kassetten befand und versprach, eine geschwärzte Version zu übermitteln. Daraufhin wurde auf eine unmittelbare Öffnung verzichtet.

Dem "Profil" liegen nun diese Dokumente vor. Weiter heißt es im Notariatsakt: "In den drei Metallbehältern befinden sich jeweils Goldbarren mit der Beschriftung ‚Münze Österreich, 500 g Fine Gold 999,9' und den nachfolgend auf den Barren aufgedruckten Nummern und zwar nach vorgenommener Zählung in folgender Anzahl".

Genau diese Anzahl hat die FPÖ in dem den Ermittlern übermittelten Notariatsakt geschwärzt. Da sehr viele Absätze unleserlich gemacht wurden, lässt sich vermuten, dass es sich um eine größere Menge handelte. Zwei der Kassetten befinden sich im Eigentum des Klubs der Wiener Freiheitlichen Landtagsabgeordneten. In einem 2015 erschienenen Buch über den langjährigen FPÖ-Chef Jörg Haider hatte ein früherer Vertrauter des Rechtspopulisten die Existenz einer schwarzen Kasse in Liechtenstein enthüllt. Obmann war damals Heinz-Christian Strache.

"Tatsache ist, dass im Zuge der Währungs- und Bankenkrise 2008, nach Warnungen der EZB und nach diversen Bankenpleiten von allen Experten angeraten wurde, bestehendes Vermögen in sicheren Werten zu veranlagen", begründete die FPÖ in der Mitteilung den Grund für den damaligen Goldankauf.

Die Goldbarren wurden nach dem Zählen wieder in die Behälter zurückgelegt, die Kassetten versiegelt - und später offenbar nach Osttirol gebracht.

Related:

Comments

Latest news

Britisches Königshaus - Prinz Andrew tritt von allen öffentlichen Ämtern zurück
Das Resümee der Expertin mit Blick auf das Königshaus ist dennoch vernichtend: "Es war ein katastrophales Jahr". Der Multimillionär Epstein hatte sich Anfang August in einem New Yorker Gefängnis das Leben genommen.

CDU-Parteitag: AKK kritisiert indirekt Merz - Seitenhieb gegen JU
Merz rief die CDU zu Geschlossenheit auf und sagte: "Wir müssen auch mal aushalten, dass wir unterschiedliche Meinungen haben". Ihre Stimme wurde fast brüchig, aber die Parteichefin hatte das offene Visier gewählt und zog das ganz am Ende auch durch.

VW kassiert Millionen-Strafe - auch Daimler und BMW müssen blechen
Gegen BMW , Daimler und Volkswagen hat das Bundeskartellamt Bußgeld in Höhe von insgesamt 100 Millionen Euro verhängt. Von 2004 bis 2013 sollen sich Stahlbranche und Autohersteller regelmäßig über die Zuschläge abgestimmt haben.

Thunderstruck slot game
If the Player lads on 3 Scatters on the reels, he gets immediate 15 Free Spins during which the multiplier is 3x. When the Scatter makes you win, a flash of lightning strikes the symbols and if you are lucky you get extra pay.

Die Siberian Health Company
Und schließlich die Chronobiologie, die die biologischen Rhythmen und ihre Verbindung zur menschlichen Gesundheit erforscht. Das Unternehmen gründete im Jahr 2007 eine weitere Produktionsstätte, die bis 2010 erweitert und modernisiert wurde.

Other news