Weiterer VW-Diesel-Rückruf: Ältere 3,0-Liter-Modelle zur Nachrüstung

VW-Diesel-Rückruf Ältere 3,0-Liter-Modelle zur Nachrüstung. Der Auspuff eines Volkswagen-Automobils

Flensburg: Das Kraftfahrt-Bundesamt lässt weitere 65.000 Diesel-Fahrzeuge von Audi und VW zurückrufen. In Deutschland müssen Audi und VW daher insgesamt jetzt 105.000 ältere Diesel-Fahrzeuge umrüsten. In der Gesamtzahl sind laut dem Unternehmen rund 50 000 A4, A6 und A8 mit dem großen 3,0-Liter-Dieselantrieb enthalten. Wie ein VW-Sprecher mitteilt, handelt es sich im Einzelnen um etwa 27.500 Exemplare des Touareg sowie um 5.700 VW Phaeton. Der Rückruf zeige, dass Audi offenbar bereits ab 2003 flächendeckend manipuliert habe, berichtet der Bayerische Rundfunk.

Außerdem sollen in der aktuellen Rückrufwelle - zusammen mit einer früheren Aktion Anfang November - bei der Ingolstädter VW-Tochter Audi nach eigenen Angaben 89.000 Dieselwagen überarbeitet werden. Aus dem Bundesverkehrsministerin gab es zunächst keine neuen Informationen. Grund sei eine unzulässige Abschalteinrichtung, die in den Euro-4-Dieselautos mit Dreilitermotor verbaut sei.

Der Abgas-Skandal bei Volkswagen mit erhöhten Stickoxid-Werten war im September 2015 bekannt geworden.

Related:

Comments

Latest news

Die Autoindustrie kracht: Jetzt streicht Daimler 10.000 Jobs
Mindestens 10.000 Stellen würden in der Verwaltung gestrichen, kündigte Personalvorstand Wilfried Porth an. Ein Abbau von Kapazitäten darf nicht auf dem Rücken der Beschäftigten ausgetragen werden", sagte Brecht.

Aufsteiger Osnabrück besiegt HSV in zweiter Liga
Kapitän Aaron Hunt hat sich mit Fieber abgemeldet, Lukas Hinterseer ist verletzt, Bakery Jatta noch einmal gesperrt. Arminia Bielefeld könnte am Sonntag mit einem Punktegewinn in Darmstadt den Spitzenreiter überholen.

Berlin-Schönefeld: Flugbetrieb nach Bombenfund eingestellt
Der Rollweg verläuft zwischen dem Vorfeld der Schönefelder Terminals und der Start- und Landebahn parallel zur Piste. Berlin - Wie der Berlin Airport Service am Freitagmittag mitteilt, geht am Flughafen Schönefeld nichts mehr.

Trump unterzeichnet Hongkong-Gesetze
Das von Trump unterzeichnete Gesetz unterstützt die regierungskritischen Demonstranten in der chinesischen Sonderverwaltungszone. China reagiert erwartbar erbost über die "Einmischung" und stellte "Gegenmaßnahmen" in Aussicht.

Sasha sagt Konzerte 2019 ab
Der Hamburger Musiker sagt kurzfristig seine Dezember-Tour 2019 ab - aus persönlichen Gründen. Hinter all diesen Terminen bliebe für ihn vor allem eines auf der Strecke: die Familie.

Other news