Champion Hamilton holt letzte Formel-1-Pole 2019

Formel 1 Sechsmal Champion- und dann? Hamiltons Zukunftsfragen. Formel-1 Weltmeister Lewis Hamilton beim Training in Abu Dhabi

Für Hamilton war es die fünfte Saison-Pole und die insgesamt 88.

Sebastian Vettel & Co. hoffen im letzten Grand Prix in Abu Dhabi am Sonntag auf einen Stimmungsschub für die Winterpause. Neben Hamilton aus Reihe eins fährt am Sonntag daher Max Verstappen im Red Bull los.

Hamiltons Mercedes-Teamkollege Valtteri Bottas wurde knapp hinter Leclerc Vierter. Der Stallrivale von Sebastian Vettel hatte am Ende keine Zeit mehr, um auf der Jagd nach der Bestzeit noch eine Runde zu drehen. Der Finne hatte im Qualifying Platz zwei belegt, war wegen unerlaubter Teilewechsel aber auf den letzten Startplatz rückversetzt worden und deshalb nur als 20. ins Rennen gegangen.

Lewis Hamilton stand wie ein Messias auf seinem Mercedes-Silberpfeil und nahm mit erhobenen Armen die Huldigungen der Fans entgegen: In unwiderstehlicher Manier hat der sechsmalige Weltmeister die Formel 1 beim Saisonfinale noch einmal an seine Ausnahmestellung erinnert und im Flutlicht von Abu Dhabi einen souveränen Start-Ziel-Sieg gefeiert. -Ausscheidung nicht auf Touren. Ferrari holte seine Piloten gleich nacheinander rein, Leclerc wurde unmittelbar vor Vettel abgefertigt - und der Deutsche war der Leidtragende: An beiden Rädern auf der linken Seite hakte es, fast sieben Sekunden stand Vettel beim Wechsel. Damit reichte es für Vettel nur zu Rang fünf hinter seinem Stallrivalen Charles Leclerc. Der Hesse fiel erstmal auf Platz sechs auch noch hinter den vom letzten Platz gestarteten Bottas zurück.

Vettel hatte schon das ganze Wochenende Probleme mit dem dritten Sektor auf dem Wüstenkurs.

Unbeeindruckt von der Benzin-Aufruhr gelang dem Monegassen schon in der ersten Runde, was Vettel nicht schaffen sollte: An Verstappen vorbeizukommen.

Einen Tag darauf lief im letzten Streckenabschnitt wieder nicht alles rund für den Vater von nun drei Kindern. Im ersten Qualifikationsabschnitt brach ihm erneut das Heck aus und er drehte sich. Diesmal blieb der Patzer aber folgenlos für das Chassis.

An die Bestzeit von Hamilton kam Vettel nicht heran. Der 34-Jährige zeigte rechtzeitig zum Jahresabschluss noch mal seine Extra-Klasse, wenn es in den Kampf gegen die Uhr geht.

Hamilton kam von der Pole Position sehr gut weg und hatte mit dem Gedränge dahinter nichts zu tun, Leclerc ging dagegen schnell an Verstappen vorbei auf Rang zwei. Der Engländer schraubte seine K.o. "Ich musste mich also wieder zusammensetzen und fokussiert zurückkommen". Nico Hülkenberg (Spitzname "Hulk") muss Renault zum Jahresende verlassen.

Related:

Comments

Latest news

Messerattacke auf London Bridge: Scotland Yard vermutet Terror
Man gehe davon aus, der Angriff im Gebäude begann, bevor der Täter auf der London Bridge seinen Angriff fortsetze, erklärte Basu. Der Anschlag endete nur wenige Minuten später auf der nahen London Bridge , wo Polizisten den 28 Jahre alten Täter erschossen.

Boris Becker erwirkt einstweilige Verfügung gegen Oliver Pocher
Comedian Oliver Pocher (41) bei der Benefizgala zugunsten der McDonald's Kinderhilfe. November) Becker "Insolvenzverschleppung" und "kriminelle Sachen" vorgeworfen.

Dirigent Mariss Jansons gestorben: Meister des genauen Hinhörens
Doch seit einem Herzinfarkt 1996 wurden seine Opernauftritte zu raren Ereignissen, zu denen Musikfans aus aller Welt pilgerten. Auch 2018 gastierte der Star wieder in Österreich, bei den Salzburger Festspielen bei Tschaikowskys "Pique Dame".

Anklage gegen möglichen Hintermann auf Malta
Vor dem Hintergrund der Mordermittlungen war auch Muscats Stabschef Keith Schembri von seinem Posten zurückgetreten. Damit wächst der ohnehin schon hohe Druck auf die Regierung von Premierminister Joseph Muscat weiter.

Vanessa Mai und ihr Andreas heiraten ein zweites Mal
Für die Ballade " Hast du jemals " hat sich Mai aber nicht nur in ihr originales Hochzeitskleid von vor rund zwei Jahren geworfen.

Other news