In Berlin steht jetzt ein Mahnmal mit Asche von Nazi-Opfern

Die Asche von Auschwitz. In der Stele vor dem Reichstag sollen sich Überreste von Holocaustopfern befinden

Der Zentralrat der Juden in Deutschland hat ein vereinbartes Gespräch mit der Künstlergruppe Zentrum für politische Schönheit (ZPS) abgesagt. Zu der Aktion gehört eine Stahlsäule, die nach Angaben des ZPS Asche von Opfern der Massenmorde der Nazis enthält. Diese sei in mehreren Ländern an Orten der Nazi-Verbrechen geborgen worden - in 175 der an 23 Orten entnommenen 243 Proben seien menschliche Überreste gefunden worden. Es gehe darum, ob heute wieder eine Diktatur drohe, sagte der Aktionskünstler und ZPS-Gründer Philipp Ruch am Montag. Die Aktion war von zahlreichen jüdischen Organisationen kritisiert worden, auch die Bundesregierung schaltete sich ein.

Kreise des Konservatismus wie Christian von Stetten, Hans-Georg Maaßen, Mike Mohring, Werner Patzelt würden schon wieder die Hand nach Faschisten ausstrecken, heißt es auf der Webseite des Künstlerkollektivs. Von Papen hatte mit Adolf Hitler über eine Regierung aus konservativen und nationalsozialistischen Kräften verhandelt und Hitler 1933 zur Macht verholfen.

Die Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern, Charlotte Knobloch, erklärte dazu am Dienstag: "Die jüngste Aktion des Zentrums für Politische Schönheit soll provozieren, ist aber tatsächlich nur geschmacklos, taktlos und pietätlos".

Die Nachbildung des Holocaust-Mahnmals in der Nähe des Wohnhauses von AfD-Politiker Höcke sorgte bundesweit für Aufsehen.

Die sogenannte Gedenkstätte wurde auf dem Gelände der ehemaligen Krolloper errichtet. Und in Großbuchstaben "Keinen Schritt weiter!" Zudem brennen Grablichter, es gibt Blumensträuße. Das Künstlerkollektiv hat allerdings angekündigt, Spenden sammeln zu wollen, um am kommenden Samstag ein Betonfundament für die Säule zu gießen, wenn genügend Geld dafür zusammenkommt. Bis jetzt sind bereits knapp 60.000 Euro gespendet worden. Genau zwischen Bundestag und Bundeskanzleramt gelegen.

Lea Rosh, Vorsitzende des Fördervereins "Denkmal für die ermordeten Juden Europas", nannte die ZPS-Aktion großartig, es sei sogar "tiefer, als unser Holocaust-Mahnmal", zitiert sie Spiegel Online. Es ist die Botschaft: "Guckt hin, hier ist die Macht an die Nazis übertragen worden".

"Das Thema der Verwertung der Ermordeten ist unendlich lange tabuisiert worden", meint hingegen der Historiker Götz Aly, so prangt es auf der ZPS-Seite.
Die Aktion des ZPS in Berlin soll vor einer Zusammenarbeit von CDU und CSU mit der AfD warnen.

Related:

Comments

Latest news

Iglo ruft Chicken Nuggets Classic zurück -Achtung Käsefüllung!
Im schlimmsten Fall kann so plötzliche Atemnot und ein allergischer Schock herbeigeführt werden. Der Kaufpreis wird ihnen dann auch ohne Vorlage des Kassenbons in den Märkten erstattet.

Glücksspiele machen süchtig, oder?
Es ist oft der Fall, dass die Gewalterfahrungen oder der Verlust von Verwandten diese Krankheit hervorrufen können. Unter anderen Ursachen, die Spielsucht erzeugen, sind auch unsere Erlebnisse und Emotionen zu unterstreichen.

Die Siberian Health Company
Und schließlich die Chronobiologie, die die biologischen Rhythmen und ihre Verbindung zur menschlichen Gesundheit erforscht. Das Unternehmen gründete im Jahr 2007 eine weitere Produktionsstätte, die bis 2010 erweitert und modernisiert wurde.

So finden Sie die besten Casinos mit Bonus und ohne Einzahlung
Dabei wird lediglich ein gewisser Betrag auf dem Kundenkonto gutgeschrieben und dem Neukunden zur freien Verfügung gestellt. Der Neukunde erhält die Möglichkeit, eine gewisse Anzahl von Spielen ohne den Einsatz von eigenem Geld auszuprobieren.

Fußball-Wetten in Europa
Es gibt zunehmend Gelegenheit für die europäischen Fußball-Fans auf ihre Lieblings-Teams oder Spiele zu setzen. Zwei der größten E-Wallets kommen in Form von Skrill (offiziell als MoneyBookers bekannt) und Neteller.

Other news