Foodwatch verleiht Negativpreis Goldener Windbeutel - Aktuell

Detailansicht öffnenAusgerechnet in der Kinder Tomatensauce von Zwergenwiese sei viel Zucker enthalten kritisiert Foodwatch

Dafür hatten in den vergangenen vier Wochen 70.000 Verbraucherinnen und Verbraucher online abgestimmt. Foodwatch hatte zuvor aus mehr als 200 Produkten fünf Kandidaten festgelegt.

Mehr als 53 Prozent wählten die Tomatensauce von Zwergwiese zur "dreistesten Werbelüge des Jahres". Dabei empfiehlt die Weltgesundheitsorganisation (WHO), dass Saucen für Kinder gar keinen zugesetzten Zucker enthalten sollten. Die Kinder Tomatensauce Bio des Unternehmens erweist sich laut Foodwatch als Zuckerbombe.

Zwergenwiese argumentiert, es sei kein Kristallzucker zugesetzt, sondern lediglich Apfeldicksaft, der von Natur aus Zucker enthält. Wenn das Produkt für Kinder davon auch noch doppelt so viel enthält wie die Erwachsenen-Version, winkt der Goldene Windbeutel. Problem nur: Die WHO definiert auch Zucker aus Fruchtsaftkonzentraten als freien beziehungsweise zugesetzten Zucker, dessen Konsum reduziert werden müsse. An ihren Produkten ging der Windbeutel vorbei: Am Joghurt-Drink von Yakult kritisierte Foodwatch, dass die Wirksamkeit der einst in Japan entwickelten Bakterienkultur nicht belegt sei.

Platz drei belegt ein Karottensaft für Babys von Hipp, der in neuer Verpackung fast doppelt so viel kostet wie bisher. Die "Wasabi Erdnüsse" von Rewe Beste Wahl landen auf Platz vier (6,7 Prozent), Fünfter ist "Corny Protein Lower Carb" von Schwartau (6,5 Prozent). Sie erwecke bei Eltern den Eindruck, die Rezeptur der Tomatensauce sei kindgerecht. Foodwatch verleiht den Schmähpreis zum neunten Mal.

Related:

Comments

Latest news

K-Pop-Star und Schauspieler Cha In Ha gestorben
Er wurde nur 27 Jahre alt. "Surprise U"-Bandmitglied Cha In Ha ist im Alter von 27 Jahren verstorben". Er trat in TV-Shows auf und war einer der Hauptcharaktere im Webdrama "Miss Independent Jieun 2".

Google-Gründer Page und Brin ziehen sich zurück
Google-Gründer Larry Page (46) tritt mit sofortiger Wirkung als Vorstandschef beim US-Internetriesen Alphabet zurück. In dem Brief schreiben sie weiter, dass sie als Verwaltungsratsmitglieder weiterhin aktiv bleiben wollen.

In Berlin steht jetzt ein Mahnmal mit Asche von Nazi-Opfern
Die Nachbildung des Holocaust-Mahnmals in der Nähe des Wohnhauses von AfD-Politiker Höcke sorgte bundesweit für Aufsehen. Die Aktion war von zahlreichen jüdischen Organisationen kritisiert worden, auch die Bundesregierung schaltete sich ein.

UniCredit streicht 8.000 Stellen
Der damals neu eingesetzte Konzernchef Jean-Pierre Mustier strich bereits 14.000 Stellen. 500 Filialen würden geschlossen. Auch von der deutschen Tochter HypoVereinsbank (HVB) gab es zunächst keine Angaben zum Ausmaß des Sparkurses.

Stegner hofft auf gemeinsame SPD-Linie zur Groko
Das würde Deutschland fit machen". "Die CDU ist vertragstreu". "Verträge müssen eingehalten werden", sagte Groß dieser Redaktion. Bei näherer Betrachtung zeigt sich: Aussichtslos ist der Vorstoß von Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans keineswegs.

Other news