Umstrittener Kabarettist: MDR trennt sich von Uwe Steimle

Bild zu Blick in die Sächsische Landesbibliothek

Dem MDR reicht's: Wie am Mittwoch bekannt wurde, beendet der öffentlich-rechtliche Sender die Zusammenarbeit mit dem Kabarettisten Uwe Steimle. Der MDR hatte dies im Juni auf Twitter mit den folgenden Worten kommentiert: "Uwe Steimle ist Kabarettist und Satiriker". "Steimles Welt" wird 2020 nicht fortgesetzt.

Nach seiner Argumentation hat der Kabarettist und "Heimatforscher" wiederholt in öffentlichen Äußerungen die Unabhängigkeit des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Frage gestellt. Darin habe Steimle dem MDR unter anderem mangelnde Staatsferne vorgeworfen. Was den MDR zur öffentlichen Klarstellung provozierte, dass diese Aussage für ihn nicht akzeptabel sei. Nach dem erneuten Vorwurf sehe der Sender allerdings keine Basis mehr für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit. Meine Sendung war ein Farbtupfer, bildete unsere Lebenswirklichkeit ab. Ich habe meine Arbeit immer ordentlich gemacht. Die Entscheidung erinnert an fatale Zeiten. Kritiker werfen ihm neben einer Nähe zur fremdenfeindlichen Dresdner Pegida-Bewegung auch Antisemitismus und Antiamerikanismus vor. Außerdem trug er ein T-Shirt mit der Aufschrift "Kraft durch Freunde" in Frakturschrift - und spielte damit offensichtlich auf die einstige NS-Freizeitorganisation an, die den Namen "Kraft durch Freude" trug.

Wiederholt beklagte Steimle zudem öffentlich die Zustände in Deutschland und verglich sie mit jenen in der späten DDR.

Als Schauspieler ist Uwe Steimle einem breiten Publikum unter anderem als Kommissar Jens Hinrichs in der Fernsehreihe "Polizeiruf 110" bekanntgeworden.

Bereits im Februar 2018 hatte der Verein Friedensdekade nach Protesten und Populismusvorwürfen Steimle die Schirmherrschaft über die Ökumenische Friedensdekade entzogen.

Related:

Comments

Latest news

Embolo-Show gegen Freiburg: Gladbach stürmt zurück an die Tabellenspitze
Am Donnerstagabend hatten die Mannschaft noch in Graz beim Wolfsberger AC in der Europa League gespielt und 1:0 gewonnen. Erst kurz nach der Pause feierte Embolo das 2:1, nachdem Patrick Herrmann ihn mit einem Pass freigespielt hatte (46.).

Nach Mord an Georgier in Berlin: Russische Diplomaten ausgewiesen
Laut einer Mitteilung des Auswärtigen Amts wurden die beiden Diplomaten "mit sofortiger Wirkung zu personae non gratae erklärt". Angela Merkel hat Russland wegen fehlender Unterstützung bei der Aufklärung des Mordes an einem Georgier deutlich kritisiert.

Treffen beim Nato-Gipfel :Merkel und Trump beschwören "guten Spirit"
Grundlage dafür solle die Nato-Russland-Akte von 1997 sein, die auf ein kooperatives Verhältnis mit Russland abzielt. Macrons jüngste Erklärung, dass die Nato "hirntod" sei, bezeichnete der US-Präsident als beleidigend und gefährlich.

Queen Elizabeth II. und Angela Merkel: Smalltalk beim Nato-Gipfel in London
Mit Blick auf seine Diagnose eines "Hirntods" der Militärallianz sagte Macron: "Meine Äusserungen haben Reaktionen hervorgerufen". US-Präsident Donald Trump hat beim Empfang der Staats- und Regierungschefs auf dem Nato-Gipfel in London auf sich warten lassen.

Anna Hofbauer & Marc Barthel: Das Baby ist da!
Doch schnell stellte sich heraus, dass etwas nicht stimmte. "Nach fünf Tagen war ich psychisch am Ende". Doch das ist endlich alles Geschichte, die Familie ist inzwischen in ihrem Berliner Zuhause angekommen.

Other news