Neuestes Whatsapp-Update zieht zu viel Akkustrom

WhatsApp saugt auf bestimmten Smartphones den Akku sehr schnell leer

Das neueste Update (WhatsApp-Update 2.19.308) für den beliebten Messenger bringt aber offenbar extreme Probleme mit sich - zumindest bei Android-Usern.

WhatsApp ist für die meisten Smartphone-Nutzer von uns wohl DAS Kommunikationsmittel. Vor allem Android-Nutzer kämpfen mit massiven Handy-Problemen. Nachdem sich in letzter Zeit Berichte häuften, wonach User ohne Vorwarnung gesperrt wurden ("Heute.at" hat berichtet), gibt es nun Schwierigkeiten mit dem neuen Whatapp-Update. Auf Twitter äußern sich bereits einige User verärgert: "Whatsapp, was passiert hier? Mein Akku ist so schnell leer".

"Giga.de" führt Screenshots eines OnePlus-Handynutzers an, bei dem WhatsApp allein 68 Prozent der Akkulaufzeit verbraucht. Genannt werden Smartphones von Google, Huawei und Xiaomi. Samsung-und Apple-Smartphones scheinen mit dem neuen WhatsApp-Update jedoch keine Probleme zu haben.

Beschwerden gibt es auch im Google Play Store - und zwar weltweit.

Was kann man dagegen tun?

Möglich ist, eine ältere Version von WhatsApp für Android per APK ("Android Package" - die Installations-Datei für eine Android-App) zu installieren und so lange zu warten, bis eine fehlerfreie, neue Version verfügbar ist. Alternativ könntest du auf die Beta-Version umsteigen und hoffen, dass der Fehler dort nicht auftaucht. Vorher solltest du aber all deine Daten sichern, damit die Chats nicht verloren gehen.

Related:

Comments

Latest news

Neuer Vorwurf gegen R. Kelly
Der Sänger ist in zahlreichen Punkten angeklagt - unter anderem wegen Kinderpornografie und Verführung von Minderjährigen. Zuvor hatte er erklärt, dass Kelly "abstreitet, illegale Handlungen jeglicher Art" vorgenommen zu haben.

"Wer wird Millionär": Fast an 100-Euro-Frage gescheitert
Schließlich griff die Kandidatin zum Publikumsjoker: Und 98 Prozent der Studiogäste tippten auf die richtige Antwort. Die lautet "D", denn Mao Zedong regierte das Land der Mitte von 1949 bis 1966.

Nach 107 Jahren: Wiener Bellaria-Kino sperrt zu
Derzeit sind zwei Mitarbeiter angestellt - sie würden durch die Schließung ihren Job verlieren. Das Bellaria wurde 1912 unter dem Namen "Invalidendank Kino" eröffnet.

Gottschalk bei Maischberger - "Ich habe dummes Zeug erzählt"
Also habe ich gesagt, mein Arzt habe gesagt, es wäre schon riskant, wenn ich einmal im Monat das Bett verlassen würde. Völlig überraschend hatte Thomas Gottschalk Anfang der Woche das Ende seiner Radioshow bekannt gegeben.

Geissen Tochter Shania unterschreibt Modelvertrag mit MGM Models
Und die hübsche Tochter freut sich über den Support ihrer Mutter: "Ich bin froh, dass sie mich unterstützt und immer dabei ist". Dass Shania mit ihren 15 Jahren auch noch zu jung für ein Leben im ständigen Rampenlicht sein könnte, schließt Carmen aus.

Other news