"Wer wird Millionär": Fast an 100-Euro-Frage gescheitert

Jauch hat's nicht so mit Esoterik staunt aber dennoch als die Drähte ausschlagen

Nicht nur in den sozialen Netzwerken hagelt es Spott für die Lokführerin.

Das hatte sich die Kandidatin bei "Wer wird Millionär" am Donnerstagabend sicher auch anders gewünscht: Lena K. hatte das Glück, zu Günther Jauch auf den Ratestuhl zu kommen, brauchte jedoch bereits bei der 100-Euro-Frage einen Joker.

Die Frage hieß: "War dem Großen Vorsitzenden von China übel, dann war ..." Fast ein wenig schadenfroh warf er in den Raum: "Es liegen 0 Euro in der Luft!"

Jauchs Kandidatin hatte nicht den geringsten Schimmer: "Ich nehme B", entschied sie sich erst, wankte dann aber wieder: "Nein, es ist Bleck jack!". Schließlich griff die Kandidatin zum Publikumsjoker: Und 98 Prozent der Studiogäste tippten auf die richtige Antwort. Die lautet "D", denn Mao Zedong regierte das Land der Mitte von 1949 bis 1966. Doch schon die nächste Frage sorgte bei Kandidatin Kotucha wieder für Ratlosigkeit!

Als Quizmaster Jauch wissen wollte, was im Jahr 2018 hierzulande rund 6 Billionen Euro betrug (privates Geldvermögen, Profikicker-Marktwert, Jahres-Rundfunkgebühren oder Ausgaben für Heimtierfutter) amüsierte sich die Community auf Twitter wieder prächtig. Was sie mit dem Geld machen will?

Related:

Comments

Latest news

Baubeginn für Museum der Moderne in Berlin
Das Gebäude entsteht in der Nähe des Potsdamer Platzes, entworfen wurde es von den Schweizer Architekten Herzog & de Meuron. Grütters betonte, das mit Bundesmitteln finanzierte Projekt werde unter einer strengen Kostenkontrolle realisiert.

Der Spotify-Jahresrückblick zeigt: Rap ist das erfolgreichste Genre
Der am meisten gestreamte Song ist "Senorita" von Shawn Mendes und Camilla Cabello, er wurde über eine Milliarde Mal abgespielt. Dezember 2019 auf der Website unter spotify.com/wrapped seinen persönlichen Jahresrückblick einsehen.

Polen: Gas-Unfall in Skiort Szczyrk - sechs Tote bei schwerer Explosion
Der polnische Gasversorger PSG geht davon aus, dass eine Gasleitung bei Bauarbeiten direkt vor dem Haus beschädigt wurde. Nach dem Unglück wurde die Gasversorgung laut der " Wiadomosci Gazeta " in dem Ort aus Sicherheitsgründen abgestellt.

Bei "Knotfest": Slipknot-Fans verbrennen Schlagzeug von Evanescence
Sie stürmten erbost die Bühne, auf der schon die Ausrüstung von Evanescence stand und steckten das Schlagzeug in Brand. Mit den Worten, dass die Band immer nach Mexiko zurückkommen werde, schlossen sie ihren Beitrag auf Facebook .

Nach Mord an Georgier in Berlin: Russische Diplomaten ausgewiesen
Laut einer Mitteilung des Auswärtigen Amts wurden die beiden Diplomaten "mit sofortiger Wirkung zu personae non gratae erklärt". Angela Merkel hat Russland wegen fehlender Unterstützung bei der Aufklärung des Mordes an einem Georgier deutlich kritisiert.

Other news