Kunstkurator Manfred Schneckenburger gestorben

Früherer documenta Leiter Manfred Schneckenburger ist tot

Schneckenburger kuratierte in den Jahren 1977 und 1987 die Documenta in Kassel.

Der Kölner Kunstkurator und zweimalige Leiter der Documenta, Manfred Schneckenburger, ist tot. Unter seiner Führung wurde die documenta mit mehr als 470.000 Besuchern zum Großereignis. Schneckenburgers Konzept war, "die Kunst in die Gesellschaft zu tragen". Außerdem arbeitete der in Stuttgart geborene Schneckenburger ab 1991 als Professor an der Kunstakademie Münster und später als Rektor.

Von 1973 bis 1974 war er Direktor der Kunsthalle Köln.

Related:

Comments

Latest news

Helena Fürst im Krankenhaus: "Plätzchen haben das verursacht"
Helena Fürst zufolge soll Sonja Zietlow die Zuschauer 2016 manipuliert haben - deshalb will sie jetzt eine zweite Chance im nächsten Dschungelcamp!

Milliarden-Übernahme: ams-Angebot für Osram war erfolgreich
AMS hatte damit aber zwei Finanzinvestoren, die monatelang die Bücher von Osram geprüft hatten, aus dem Feld geschlagen. Auf der Handelsplattform Tradegate legte die Osram-Aktie am Freitag Abend nachbörslich um 11 Prozent auf 42,50 Euro zu.

Nokia 2.3: Was taugt das neue Billig-Nokia?
Ausgeliefert wird das Nokia 2.3 mit Android 10 , das wie von Nokia-Smartphones gewohnt ohne weitere Anpassungen aufgespielt wurde. Der Akku hat eine Nennladung von 4.000 mAh und soll HMD Global zufolge für eine Nutzungsdauer von zwei Tagen ausreichen.

Vorwurf von Preisabsprachen BMW verklagt Zulieferer Valeo und Denso
Der Münchner Konzern stützt sich dabei laut dem Bericht auf eine Entscheidung der EU-Kommission vom März 2017. Wie die Zeitung weiter schreibt, sollen zu den Geschädigten auch Volkswagen und Daimler gehören.

Rummel um Greta Thunberg in Madrid
Dezember Experten, Politiker, aber auch Vertreter der Wirtschaft zur Klimakonferenz versammelt. Dort war sie am Dienstag nach einer dreiwöchigen Segelreise über den Atlantik angekommen.

Other news