100.000-Euro-Banane verspeist

Bergamont  shutterstock

Die Frucht wurde jüngst für 108 500 Euro auf der Art Basel in Miami verkauft. Ein Aktionskünstler aber hat dieses Kunstwerk einfach aufgegessen.

Ganz schön teurer Snack: Auf der Kunstmesse Art Basel in Miami hat ein Mann eine 120.000-Dollar-Banane gegessen - er entfernte sie dafür aus einer Installation eines Künstlers. Er verzehrte sie in aller Seelenruhe, wie ein Video auf der Instagram-Seite des Amerikaners zeigt.

Der US-Künstler David Datuna hat sich aber, vom Sicherheitsdienst nicht gehindert, die mit Klebeband befestigte Banane geschnappt und mit den Worten: "Kunst-Performance. hungriger Künstler" hineingebissen. Datuna kommentierte seine Performance mit den Worten: "Ich liebe Maurizio Cattelans Kunst, und ich liebe diese Installation wirklich".

Ausstellungsbesucher reagierten erheitert auf Datunas Performance - ein Sprecher der Galerie Perrotin konnte der Aktion hingegen wenig abgewinnen. "Und wir haben nichts für Spektakel übrig", fügte er hinzu.

Zugleich wies Terras Sorgen zurück, das Kunstwerk könne unwiederbringlich zerstört worden sein: "Er hat das Kunstwerk nicht zerstört. Die Banane ist die Idee", beschwichtigte er laut "Miami Herald". Der französische Sammler habe ein Authentizitätszertifikat für die Rechte an der Idee gekauft - die Banane selbst könne also jederzeit ausgetauscht werden.

Leute zücken ihre Handys und filmen Aktionskünstler David Datuna dabei, wie er eine Banane isst. Die Banane an sich sei austauschbar.

Dies sah ein Besucher der Art Basel offenbar ähnlich: Er reichte dem herbeigeeilten Galeriebesitzer Emmanuel Perrotin laut "Miami Herald" kurzerhand eine Ersatzbanane, die Perrotin anstelle des Original-Obstes an der Wand drapierte - ebenfalls mit Klebeband.

Für Cattelan ist es nicht das erste Mal, dass eines seiner Kunstwerke abhanden kommt.

In die Schlagzeilen geriet das voll funktionsfähige WC mit einem Schätzwert von fünf bis sechs Millionen Dollar erst wieder im September, als es aus dem Blenheim Palace in Großbritannien, dem Geburtsort Winston Churchills, gestohlen wurde. Dagegen nimmt sich die Banane vergleichsweise günstig aus.

Related:

Comments

Latest news

US-Rapper Juice Wrld stirbt nach Anfall
Juice Wrld landete im Sommer 2018 mit der Single "Lucid Dreams" einen Megahit und erreichte Platz zwei in den Charts. Demnach war der Musiker am Sonntagmorgen aus Kalifornien kommend in Chicago gelandet.

Uber: In USA fast 6.000 Fälle sexueller Gewalt in 2 Jahren gemeldet
Sexuelle Übergriffe und andere Bedrohungen sind ein großes Problem für die schnell wachsende Fahrdienstleistungsbranche. Die Zahlen haben es in sich: Zwischen Anfang 2017 und Ende 2018 gab es bei Uber 19 Morde und über 460 Vergewaltigungen.

Impeachment rückt näher: Demokraten formulieren Anklagepunkte gegen Trump
Demnach wird das Weisse Haus weiterhin keine Vertreter zu den Anhörungen des Gremiums zur Ukraine-Affäre schicken. Sie entbehre jeglicher Grundlage und habe grundlegende Verfahrensregeln sowie Prinzipien der Fairness verletzt.

Disney veröffentlicht ersten Trailer zu "Mulan"
Nach Aladdin und König der Löwen wird mit Mulan bald ein weiterer Disney-Klassiker als Realverfilmung in den Kinos zu sehen sein. März 2020 startet die Neuverfilmung des fernöstlichen Disneymärchens in den heimischen Kinos.

Vergewaltiger getötet: Applaus für Polizei
Am Donnerstag wurde sie Medienberichten zufolge von fünf Männern überfallen, darunter den beiden mutmaßlichen Vergewaltigern. Gewalttaten müssten "Aufklärung und Strafverfolgung" nach sich ziehen, keine "Morde", sagte sie der Nachrichtenagentur AFP.

Other news