Diebstahl im Grünen Gewölbe: Foto von Fluchtauto präsentiert

Der Juwelenraub im Grünen Gewölbe hält die Polizei noch immer auf Trab

Im Fall des spektakulären Schmuckraubes aus dem Grünen Gewölbe Dresden wenden sich die Ermittler nun mit einem Foto des Fluchtfahrzeuges an die Öffentlichkeit.

Entsprechende Dateien können der Sonderkommission "Epaulette" über dieses Hinweisportal zugeleitet werden. Im Mittelpunkt stehe dabei die Einbeziehung der Öffentlichkeit. Es handelt sich um das Auto, dass die Einbrecher später in einer Tiefgarage in Dresden-Pieschen angezündet hatten. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Tat langfristig geplant wurde und die Täter das Objekt zuvor intensiv ausgespähten. Davon erhoffen sich Staatsanwaltschaft und Polizei neue Hinweise auf die Täter.

Neue Fahndungsansätze werden zudem am Mittwoch, 11. Dezember 2019, 20.15 Uhr im Zweiten Deutschen Fernsehen in der Sendung "Aktenzeichen XY ... ungelöst" vorgestellt. Das Ziel der Diebe sei "mit hoher Wahrscheinlichkeit" ausgespäht worden, hieß es.

In diesem Zusammenhang bitten Polizei und Staatsanwaltschaft insbesondere Touristen um Fotos oder Videos, die zwischen dem 1. Oktober und dem 25. November in der Nähe des Grünen Gewölbes entstanden.

Zwei unbekannte Täter waren am 25. November im Schutz der Dunkelheit über eines der vergitterten Fenster in das Museum eingedrungen und hatten mit einer Axt Löcher in eine Vitrine im Juwelenzimmer geschlagen.

Die Polizei sucht außerdem nach dem Fahrer oder der Fahrerin eines schwarzen Transporters, der kurz vor der Tat am 25. November auf der Sophienstraße in Dresden untwerwegs war. Die Polizei hat eine Belohnung von einer halben Million Euro ausgesetzt.

Related:

Comments

Latest news

Israels Parteien einigen sich auf Neuwahl
Auf das Datum haben sich bereits Anfang der Woche die Parteien für den Fall der Parlamentsauflösung geeinigt. Ohne Einigung steht Israel die dritte Wahl in weniger als einem Jahr bevor, nach derzeitigem Stand am 2.

Jack Burns ist tot - "Outlander"-Schauspieler (14) leblos in Haus gefunden"
Ein Bekannter des Jungen schrieb: "Jack war so ein wunderbarer Junge und hat den Kram nicht verdient, durch den er durch musste". Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Korruption: Ericsson zahlt Strafe
Der Konzern hatte bereits mit einer hohen Strafe gerechnet und entsprechende Rückstellungen gebildet. Das teilte das US-Justizministerium mit .

Börse in Frankfurt: Dax reduziert Verlust - Hoffen auf Entspannung im Zollstreit
Die Papiere des Autozulieferers Continental waren mit einem Abschlag von 2,2 Prozent der zweitschwächste Dax-Wert. Anfangs half ihnen, dass die europäische Zentralbank (EZB) die Kapitalanforderungen für das Institut reduzierte.

Sparkasse am Niederrhein: Die Kunden warten aufs Geld
Das führt allerdings dazu, dass Rechnungen nicht beglichen und Lohn- und Gehaltszahlung nicht überwiesen werden können. Wegen einer technischen Störung konnten Zahlungsaufträge nicht verarbeitet und durchgeführt werden.

Other news