Schauspielerin Chloe Sevigny erwartet mit 45 erstes Kind

Chloe Sevigny ist bekannt aus

Zwar sind Chloë Sevigny und der Galerist erst seit einem Jahr zusammen, trotzdem scheinen sie sich sicher zu sein, gemeinsam eine Familie zu gründen. Nun erwartet das Paar Nachwuchs.

Schauspielerin Chloë Sevigny wird mit 45 zu ersten Mal Mutter: Der glückliche Vater ist ihr Freund Sinisa Mackovic. Ihr Sprecher habe die Schwangerschaft bestätigt, berichtete die US-Zeitschrift "People". Sie spazieren durch New York City - und Sevignys Bauch zeichnet sich in ihrem Kleid deutlich ab.

Sevigny ist aus TV-Serien wie "American Horror Story" und "Big Love" bekannt. Für "Boys Don't Cry" wurde sie im Jahr 2000 für den Oscar nominiert.

Related:

Comments

Latest news

China - WHO schaltet sich in Fälle unbekannter Lungenkrankheit ein
Das ist das typische Szenario, das beispielsweise auch bei einer Grippepandemie etwa mit Vogelgrippeviren befürchtet wird. Eine Übertragung von Mensch zu Mensch oder eine Infektion des medizinischen Personals sei bislang nicht entdeckt worden.

Nationalsozialismus - Aktivisten wollen Aschesäule entfernen - und werden gestoppt
Das Bezirksamt hatte den Verantwortlichen eine Frist zur Beseitigung der inzwischen einbetonierten Säule bis zum 20. Es erntete heftige Kritik, weil es behauptete, die Säule enthalte Asche von Opfern der Massenmorde der Nazis .

DSDS 2020: Kandidatin Carina Hollert strippt auf Pietro Lombardi!
Lesen Sie mit BILDplus, was Dieter Bohlen selbst dazu sagt und was das für die neuen DSDS-Kandidaten bedeutet. Sie wirbelt ihre Haare durch die Luft, zieht ihr Röckchen aus und reibt sich an dem Juror .

Heidi Klum: Emotionale Einsamkeits-Beichte - "Mit allem allein"
Das dürfte aber vor allem Ex-Ehemann Seal gar nicht gerne hören, denn immerhin hat er vier Kinder mit dem Model. Zum ersten Mal habe ich einen Partner, mit dem ich über alles sprechen und alles besprechen kann.

Elektronikkonzern zeigt E-Auto: Sony Vision-S
Auffällig: Das breite Display im Innenraum, das fast von Tür zu Tür reicht und an den gerade präsentierten Byton M-Byte erinnert. Ende vergangenen Jahres gab die Firma jedoch die Pläne auf, weil sie keine Chancen sah, das Fahrzeug profitabel zu bauen.

Other news