Iran: Video zeigt Absturz der Boeing 737, Deutsche tot, Lufthansa reagiert

Eine Maschine der Airline Ukraine International

Eine Boeing 737-800 der Ukraine International Airlines (UIA) ist am frühen Morgen des 8. Januar um kurz nach 6 Uhr Ortszeit nahe der iranischen Hauptstadt Teheran abgestürzt. Alle Insassen wurden getötet. In den vergangenen Tagen hat sich der Konflikt des Irans mit den USA dramatisch zugespitzt.

Das Außenministerium in Kiew bestätigte den Tod aller mehr als 160 Menschen an Bord bestätigt. Dabei kamen am Mittwochmorgen nach Angaben der Behörden im Iran und in der Ukraine mehr als 170 Menschen ums Leben. Die Aktion war ein Vergeltungsschlag für die gezielte Tötung des iranischen Generals Qasim Soleimani vergangene Woche, dem die USA die Tötung amerikanischer Soldaten und die Planung weiterer Attacken vorgeworfen hatten. Der Vorfall fällt in die politisch angespannte Lage in dem Land. Der Iran will verhindern, dass die USA sich einmischen. Ob ein Zusammenhang besteht, war zunächst unklar.

Ukraines Präsident Wolodimir Selenski brach einen Staatsbesuch in Oman ab und flog nach Kiew zurück. "Schreckliche Nachrichten aus dem Nahen Osten", schrieb er auf Facebook. Das Unternehmen setzte Flüge nach Teheran nach dem jetzigen Unglück auf unbestimmte Zeit aus. Maschinen sollen umgeleitet werden, teilte die Airline mit.

Die Bundesregierung hat sich nach dem Flugzeugabsturz im Iran bestürzt gezeigt.

Eigene Erkenntnisse zu der Absturzursache der ukrainischen Maschine habe man aktuell nicht, erklärte Regierungssprecher Steffen Seibert am Mittwoch in Berlin. "Wir trauern mit den Menschen in der Ukraine", schrieb der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Russischen Föderationsrat, dem Oberhaus des Parlaments. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen sprach allen Angehörigen der Getöteten ihr "tiefstes Beileid" aus. Die Ukraine will selbst ermitteln. "Ich habe den Generalstaatsanwalt angewiesen, ein Strafverfahren zu eröffnen", sagte Selenskyj weiter. Auch auf einem von Iranern verbreiteten Handy-Amateurvideo, das Flug PS752 zeigen soll, ist kurz vor dem Aufprall Feuer an der Maschine zu sehen.

Nach Angaben der Webseite FlightRadar24 wurde die Boeing 737-800 von der Ukraine International Airlines betrieben. Zudem soll die Maschine erst am Montag eine reguläre technische Überprüfung ohne Probleme absolviert.

Auch nach ukrainischen Angaben ist der Absturz auf einen Triebwerksdefekt und nicht auf einen Angriff zurückzuführen.

Laut dem iranischen Außenminister stammen 82 Todesopfer aus dem Iran, 63 aus Kanada. Es handele sich um den mit Abstand schwersten Absturz einer ukrainischen Zivilmaschine überhaupt. Die Fluggesellschaft veröffentlichte im Internet eine Namensliste aller gestorbenen Passagiere.

Das Flugzeug war kurz zuvor auf dem internationalen Flughafen Teheran Imam Khomeini (IKA) gestartet. Chomenko hatte 7600 Flugstunden vorzuweisen, Kapitän Japonenko gar 11'600, die er fast alle auf Boeing 737-Jets zusammengeflogen hatte. Die Namen der Toten würden nun aufgelistet, schrieb Selenskyj. Die iranische Luftfahrtbehörde führte den Crash auf einen technischen Defekt zurück, wie der iranische Nachrichtensender Chabar berichtete. Wie diese so kurz nach dem Absturz am Mittwochmorgen zu dieser Einschätzung gelangte, blieb zunächst offen.

Der amerikanische Hersteller des Flugzeugs reagierte auf Twitter: "Uns sind die Medienberichte aus dem Iran bekannt und wir tragen gerade mehr Informationen zusammen", twitterte Boeing am Mittwoch.

Related:

Comments

Latest news

Freispruch! "Mission Lifeline"-Retter haben ihren Kapitän zurück"
Allerdings könne es nicht mehr eingesetzt werden, weil es die Anforderungen für eine Flagge nicht mehr erfülle, erklärte Steier. Der Freispruch könnte bedeuten, dass der Verein Mission Lifeline mit Sitz in Dresden sein Rettungsschiff zurückbekommt.

Pedro Sánchez ist neuer spanischer Regierungschef
Sánchez selbst hatte sie in seinen Eröffnungsreden zu beiden Abstimmungsrunden der Wahl zum Regierungspräsidenten erneut umrissen. Die Rechten beschuldigen sie, Erbin derjenigen zu sein, die den terroristischen Kampf in der Vergangenheit unterstützt hatten.

Glücksspiele machen süchtig, oder?
Es ist oft der Fall, dass die Gewalterfahrungen oder der Verlust von Verwandten diese Krankheit hervorrufen können. Unter anderen Ursachen, die Spielsucht erzeugen, sind auch unsere Erlebnisse und Emotionen zu unterstreichen.

Die Siberian Health Company
Und schließlich die Chronobiologie, die die biologischen Rhythmen und ihre Verbindung zur menschlichen Gesundheit erforscht. Das Unternehmen gründete im Jahr 2007 eine weitere Produktionsstätte, die bis 2010 erweitert und modernisiert wurde.

So finden Sie die besten Casinos mit Bonus und ohne Einzahlung
Dabei wird lediglich ein gewisser Betrag auf dem Kundenkonto gutgeschrieben und dem Neukunden zur freien Verfügung gestellt. Der Neukunde erhält die Möglichkeit, eine gewisse Anzahl von Spielen ohne den Einsatz von eigenem Geld auszuprobieren.

Other news